Aquadelic GT

1861 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Aquadelic GT
EAN:9006113158004
System:Windows 2000
USK:Freigegeben ab 6 Jahren
Label:JoWooD Productions
Release:2008-03-17

Autorennspiele? Das war gestern. Aquadelic GT will im Rennspielsektor für Abwechslung sorgen. Statt auf asphaltierten Straßen kann man seine Runden auf russischen oder griechischen Wasserstraßen drehen. Ob das kühle Nass wirklich Freude macht? Wir finden es raus.

Volle Kraft voraus!

Die Installation geht ziemlich schnell voran. Kaum zu Glauben, dass das Spiel 1 GB Festplattenspeicher einnimmt. Nachdem das Spiel gestartet wurde, kann man auf die Maus verzichten. Alles wird per Tastatur gesteuert und ausgewählt. Zunächst muss man ein Profil erstellen. Es stehen insgesamt 5 Avatare zur Auswahl. Nachdem man sich einen ausgesucht hat, gibt man seinen Namen ein und schon kann es losgehen. Bevor man in den Karrieremodus geht, sollte man sich bei den Schnellrennen etwas warmfahren. Nach wenigen Runden hat man schließlich den Dreh raus. Übrigens: Man braucht keine Angst haben, dass man sich verirrt. Die Richtung wird von einem Pfeil, der Oben erscheint, vorgegeben.

Das Spiel kann mit seiner Grafik durchaus Überzeugen. Die Wassereffekten sind gelungen und das Boot auch mehr oder weniger detailliert gezeichnet. Enttäuscht ist man jedoch von der Umgebung. Diese ist öde und Leer. Wer sich frei bewegen will, wird enttäuscht sein. Alle Routen sind vorgegeben und können nicht verlassen werden. Positiv überrascht waren wir vom Soundtrack. Von Spielen aus dieser Preiskategorie ist man da eher anderes gewohnt. Ein guter Mix aus poppigem und ruhigen Stücken. Ob man sich dafür unbedingt begeistern kann, sei dahingestellt. Der Sound der Boote ist hingegen alles andere als umwerfend. Auf eine Sprachausgabe wurde komplett verzichtet. Kommuniziert wird per ?SMS?. Das Spiel lässt sich unkompliziert steuern. Das einzige was man benötigt sind die Richtungstasten und zwei weitere für die Zusatzfeatures wie Nitroboost oder Waffen. Einziges Manko hier: Die Steuerung kann nicht individuell angepasst werden.

Das nötige Kleingeld…

An dieser Stelle sei betont: Das Spiel bietet mehr als man es anhand des Preises erahnen könnte.
Aber, es ist eben keine Simulation, sondern ein Arcade Game. Jedes Boot kann mit Tuningteilen aufgemotzt werden. Doch irgendwann hat man das Limit erreicht. Wer noch besser und schneller sein will, kommt um einen Neukauf nicht rum. Doch das ist nicht gerade billig. Geld verdienen kann man indem man verschiedene Taxi- Missionen im Crazy Taxi Stil erfüllt. Kurz: Bringe Person A zum Punkt B. Auch die Rennen bringen Kohle. Wer mit seinem neuen Boot angeben möchte, der kann Screenshots erstellen und diese im Ladescreen oder auf der Seite des Spiels anzeigen lassen. Leider sind die Missionen mit der Zeit etwas Monoton. Ein ?Racerfeeling? will sich auch nicht so recht einstellen. Es ist ganz klar ein Arcade Racer. Dafür sind solche Spiele auch nicht ausgelegt. Ein nettes Extra ist, dass man seine Konkurrenten auch mit weniger fairen Methoden außer Gefecht setzen kann. Zu nennen wären da die Nitro-Boosts, explodierende Frösche oder Torpedos. Wie heißt es doch so schön? Die Letzten werden die Ersten sein…

Aquadelic GT ermöglicht dem Spieler einen einfachen Einstieg. Man gewöhnt sich schnell an das Gameplay. Das Spiel bietet auch eine LAN- Option damit man sich mit seinen Freunden messen kann. Interessant ist übrigens der Communicator im Spiel. Dieser erinnert an ein Handymodell eines sehr berühmten Herstellers, der sein erstes Handy im November auf den deutschen Markt gebracht hat. Muss man noch deutlicher werden?

Fazit

Wie soll man das Spiel nun werten? Wenn man es das erste mal in der Hand hält denkt man: ?Aqua...was für ein Ding? Kenn ich nicht. Wieder so ein Schrott?. Falsch gedacht! Das Spiel ist ziemlich gut gemacht. Der Karrieremodus ist etwas monoton und die KI der Gegenspieler unausgeglichen. Optisch kann das Spiel, für diese Preisklasse, überzeugen. Für Abwechslung sorgt der Mehrspielermodus. Mit 15? kann man hier nicht viel Falsch machen.
Grafik
83%
Sound
81%
Gameplay
65%
Steuerung
91%

Gesamtwertung

80%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.