Alien Shooter (PC)

2927 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:Alien Shooter
EAN:9783937858418
System:Windows 2000
USK:Freigegeben ab 12 Jahren
Label:Purple Hills
Release:2004-11-05

Alien Shooter. Ein weiteres Casual Game von Purple Hills. Für knapp 10? ist das ?Zwischendurch Spiel? zu haben. Ob es tatsächlich unterhalten kann, wollen wir heute herausfinden. Die Story hört sich schon mal nicht schlecht an. Die dunklen Hallen eines Militärkomplex werden von Aliens heimgesucht. Und was wollen die? Keine Ahnung. Jedenfalls nichts gutes. Mit einem Arsenal an Waffen und Munition stürzt sich der tapfere Spieler ins Gefecht. Was will man machen. Kein anderer traut sich diesen Job zu machen.

Also dann: Laden und sichern.

Bewaffnet betreten wir den schon fast zerstörten Militärkomplex. Die Schäden vor uns sprechen eine deutliche Sprache: Jemand war vor uns da. Wenn es um den Komplex an sich geht, haben sich die Entwickler Mühe gegeben. Die Korridore, Deckungsmöglichkeiten und andere eigenartige wissenschaftliche Geräte sind nett gestaltet und sorgen am Anfang für Abwechslung. Aber: Nachdem man sich durch eine Etappe durchgekämpft hat, beschleicht einen das Gefühl schon alles gesehen zu haben. Abwechslung im weiteren Verlauf gibt es, was die Szenerie angeht, kaum. Die Monster, die uns angreifen, sind auch nicht gerade die hellsten Leuchten. Sie bewegen sich anscheinend nur geradeaus. Ob Stuhl, Kiste oder Wand, sind sie nicht in der Lage Hindernissen auszuweichen. Je nach Rasse sind sie unterschiedlich stark aber immer gleich ?intelligent?. Wer es sich sehr leicht machen will, sollte warten bis sich einer der Aliens in der Tür einklemmt. Das geht schneller als man denkt. Dann nur noch mit der Waffe draufhalten. Die Entwickler sollten beim nächsten Spiel noch an der KI arbeiten. Ja ich weiß, es ist ein Casual Game. Aber es macht nicht wirklich Spaß wenn die Gegner dumm wie die Nacht sind.

Was die Grafik angeht, so ist sie, nett ausgedrückt, steinalt. Vor ca.7 Jahren wäre es vielleicht ein Knüller, aber jetzt? Nun gut. Für ein Spiel dieser Preiskategorie kann man über solche Unzulänglichkeiten hinwegsehen. Natürlich macht das Spiel auch Spaß. Aber das vergeht ziemlich schnell, da es mit der Zeit eintönig wird. Nicht so viel wegen der Handlung. Es liegt an den Gegnern. Immerhin wurde auf die jüngere Generation Rücksicht genommen und es gibt kein Blut sondern nur eine ?grüne Grütze?. Insgesamt gibt es zehn Level und einen Überlebens Modus in dem es darum geht, so lange wie möglich in einer Arena gegen verschiedene Aliens zu bestehen.

Fazit

Wie soll man das Spiel nun werten? Die Grafik ist nicht mehr zeitgemäß. Die Gegner haben einen IQ, der sich irgendwo bei Null einpendelt. Trotz der Mängel ist es doch ein ganz guter Shooter um die Zeit totzuschlagen. Action gibt es zugenüge so das auch Genrefans einen Blick riskieren können. Technisch ist das Spiel nicht ganz auf dem Stand der Dinge. Die Grafik ist schlecht und eine Auflösung von 640x480 etwas zu wenig. An der KI der Gegner sollten die Entwickler noch arbeiten. Wer ein Spiel für Zwischendurch und zu einem kleinen Preis, nämlich 10€, sucht, der kann ruhig zugreifen.
Grafik
61%
Sound
73%
Gameplay
61%
Steuerung
86%

Gesamtwertung

71%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.