A Bird Story (PC)

2368 0 0 20. November 2014
Gefällt mir!

Mit A Bird Story bringt Freebird Games sein zweites Abenteuer nach dem fantastischen Werk To The Moon raus. Ob sich die lange Entwicklungszeit für A Bird Story gelohnt hat, erfahrt ihr in diesem Bericht.

Dass die Entwickler von A Bird Story gut erzählen können, haben sie schon in ihrem Vorwerk bewiesen. To The Moon war eines der erfolgreichsten RPG Games und wurde auf sämtlichen Indie Seiten gefeiert. Mit A Bird Story bringen sie nun ihr zweites Werk raus und versuchen sich auf einer neuen Ebene. A Bird Story handelt von einem kleinen Jungen, der weniger an der Schule interessiert ist und sich eher für die Natur, insbesondere die Vögel begeistert. So kommt es, dass er eines Tages auf dem Weg nach Hause einen Kampf zwischen einem Dachs und einem Vogel beobachtet, in den er einschreitet um den Vogel zu retten. Aus Dankbarkeit begleitet der Vogel ihn nach Hause und die beiden freunden sich an.

Schon hier, trotz der simplen Storyline, wird der Spieler mit der Story mitgerissen und eifert weiter. Ein weiteres positives Element, dass die Enwickler aus dem Vorgänger mitgenommen haben, ist das Spiel mit der Erinnerung. Der Spieler findet sich in den Erinnerungen des Jungen wieder und spielt einige Teile nun nach. Andere Teile scheinen nur aus der Fantasie des Jungen zu entspringen und andere Teile wiederum aus der Realität. Dies gibt A Bird Story noch seinen eigenen Geschmack, der den Spieler über das ganze Spiel hindurch begleitet.

Bleiben wir gleich beim Übernehmen von Elementen aus dem Vorwerk. Ein fantastisches Merkmal aus  To The Moon war die hervorragende Musik, die das Spielerlebnis nur noch intensiver gestaltete. Auch in A Bird Story haben die Entwickler einen fantastischen Soundtrack beigelegt. Egal in welcher Situation sich der Protagonist gerade befindet. Die Musik passt immer perfekt und beeinflusst Stimmung und Atmosphäre des Spiels. Jedoch ist A Bird Story nicht nur eine Zusammenstellung von übernommenen Elementen aus dem Vorgänger. Es gibt auch einige neue Elemente, die das Spiel in seine eigenen Bahnen richten. So versuchen sich die Entwickler in einer völlig neuen Richtung. A Bird Story besitzt keinen Text. Die Erzählung beschränkt sich auf Emoticons in Gedankenblasen und Mimik der Charaktere. Dies mag abschreckend und wie ein Handicap bei der Storyerzählung klingen. Dies ist jedoch nur bedingt der Fall. Die Story wird auch ohne Text wundervoll erzählt und es bleibt ein Meisterwerk. Jedoch überragt es im Endeffekt nicht den Vorgänger To The Moon. Dies könnte meiner Meinung nach auch an dem fehlenden Textelement liegen, da einem doch der Humor von To the Moon ein wenig fehlt. Nichtsdestotrotz ist A Bird Story ein würdiger Nachfolger des Indie-Meisterwerks To The Moon und Fans der Serie sollten sich diesen Teil nicht entgehen lassen.

Noch ein Wort zum Schluss: Zu beachten ist, dass A Bird Story, wie auch To The Moon mehr Visual Novels als RPG Games sind. Neueinsteiger sollten dies beachten, da sie selbst als Spieler nur wenig Einfluss auf den Spielverlauf haben. A Bird Story ist ein Spiel zum zurücklehnen und genießen und nicht zum eigenen Mitgestalten. Wenn einem dies klar ist, lohnt sich der Kauf von A Bird Story auf jedenfall.

Fazit

A Bird Story erzählt auf wundervolle Weise die Geschichte eines kleinen Jungen der sich mit einem Vogel anfreundet. Mit der fantastischen Musik und der packenden Story überzeugt A Bird Story als würdiger Nachfolger von To The Moon.

Gesamtwertung

90%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.