WWE – No Way Out 2008

1065 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Titel:WWE - No Way Out 2008
EAN:5021123122320
USK:Freigegeben ab 18 Jahren
Label:Clear Vision (Alive)
Release:2008-06-02

“No Way Out” ist traditionell die letzte Großveranstaltung vor Wrestlemania und bietet den Atheleten eine letzte Möglichkeit, falls sie sich bisher nicht qualifizieren konnten noch ins Programm des größten WWE-Events des Jahres zu kommen. “No Way Out 2008” fand so auch standesgemäß in Las Vegas, Nevada, dem globalen Zentrum des Glücksspiels statt. Ob es mit der DVD-Ausgabe nun “Rien ne va plus” heisst oder ob der Jackpot geknackt wurde, können wir euch sagen. Lest einfach unser Review zu “No Way Out 2008″…

Faites votre jeu

Der Gedanke an Wrestlemania 24 hat diese Männer zusammengeführt und so manche Rechnung ist noch offen. “Born of Evil – Made of Steel” – so wird der riesige Stahlkäfig beschrieben, der den Ring bei diesem Event umgibt und dem Event auch seinen Namen verleiht. “No way out” – Es gibt keinen Ausweg.

CM Punk VS. Chavo Guerrero

Einige Wochen vor “No Way Out 2008” hat CM Punk bekanntermaßen seinen ECW Titel verloren und musste sich dann in einem “Golf of Mexico”-Match beweisen, aus welchem er siegreich vervorgehen konnte, indem er seinen Gegner ins Wasser werfen konnte. Was für eine erneute Demütigung (Nichtschwimmer!) für den amtierenden ECW Champion Chavo Guerrero, der jetzt natürlich auf Rache aus ist. So gibt es nun das Rematch um den Titel. Und die beiden geben von Anfang an Volldampf und zeigen extrem gute Aktionen. Vor allem Guerrero hat uns mit einer ganzen Reihe an technischen Finessen überzeugt, die man dem muskulösen Kämpfer aus El Paso, Texas gar nicht zugetraut hätte. Er beweist, dass er zurecht den Titel trägt, auch wenn das CM Punk natürlich ganz anders sieht. Unterm Strich ein sehr spannendes Match mit vielen Wendungen.

MVP VS. Big Daddy V VS. The great Khali VS. Finlay VS. Batista VS. The Undertaker

Und dann wird der Käfig aus Stahl heruntergelassen. Eine beeindruckende Konstruktion, die nun zum Showdown für 6 Wrestler wird. Die ersten vier Wrestler, die nun in die Arena kommen (MVP, Big Daddy V, The great Khali und Finlay) werden zunächst in Kammern (umgeben von Plexiglas) eingeschlosssen. Ähnlich wie auch beim Royal Rumble können diese 4 erst nach und nach ins Match eingreifen. Von Beginn an kämpfen zunächst Batista und der Undertaker. Die beiden beginnen dieses Match und das ist natürlich schon eine harte Aufgabe und für die beiden von Nachteil weil sie als erste dran sind. Der majetätische und beeindruckend Gang des Undertakers zum Ring alleine ist schon eine Show für sich. Und so treffen erneut diese beiden Superwrestler aufeinander die in einer unglaublichen Serie von Großveranstaltungen schon zuletzt dauernd im Clinch miteinander lagen. Dementsprechend (un-)gesittet gehts dann auch gleich zur Sache. Gewinnen kann man nur mit einem Pin oder wenn der Gegner aufgibt. Und was für ein Match. Eine unglaubliche Auseinandersetzung zwischen den 6 Wrestlern nimmt seinen Lauf. Tolle Aktionen, jede Menge Action und Spannung ohne Ende.

Ric Flair VS.Mr. Kennedy

Nach einigen schönen Bildern von Mariah, die sich auf einer Playboy-Party getummelt hat kommt nun ein ernsterer Part. “The Nature Boy” Ric Flair stellt sich in diesem karrierebedrohendem Match dem “Grossmaul” Mr. Kennedy. Sollte Ric Flair verlieren muss er in den Ruhestand. Der jüngste ist er ja nicht mehr, aber es wäre doch schade diese Legende nicht mehr im WWE-Zirkus zu sehen. Kennedy hat im Vorfeld die Gemüter erhitzt als er sagte “Ric Flair ist ein altes Schlachtross, dass eingeschläfert werden muss”. Dementsprechend hart gehts von der ersten Sekunde an zur Sache. Ein gutes Match, als Anheizer für den restlichen Abend…

Edge VS. Rey Mysterio

Edge dürfte sich das erste Kammer-Ausscheidungsmatch genau angesehen haben, denn schließlich ist er amtierender Schwergewichts-Champion und muss ggf. gegen den Gewinner des Stahlkäfigmatches. Wohlgemerkt “ggf.”, denn erstmal muss er seinen Titel gegen Rey Mysterio verteidigen. Letzterer muss gehandicappt an die Sache ran, da er noch immer an einer schweren Verletzung am rechten Arm laboriert. Es entwickelt sich zwischen den beiden (auch wegen der wachsenden Animosiäten der letzten Monate) eine spannende Schlacht auf hohem technischen Niveau. Zwar merkt man Mysterio an, dass er nicht ganz die 100% bringen kann, aber selbst mit 90% er noch immer eine tickende Bombe. Nach dem Match geht es dann auch heiss her. Bigshow betritt plötzlich die Bühne und schnappt sich den verletzten Mysterio und geht auf ihn los. Gut wenn man solche Freunde hat: “Pretty Boy” Floyd Mayweather, US-amerikanischer Boxer und mehrfacher Weltmeister hält es nicht mehr aus wie sein Freund Rey da verprügelt wird und stürmt den Ring. Das ist erst der Anfang – ..und wird sicher eine Fortsetzung bei Wrestlemania 24 und damit vielleicht auch in einem unserer kommenden Berichte finden.

John Cena VS Randy Orton

Beim Royal Rumble haben wir ihn das letzte Mal gesehen und das ziemlich überraschend. Nach nur 4 Monaten Genesungszeit nach seinem Brustmuskelriss betrat er wieder die Bühne und konnte sich mit der glücklichen Startnummer 30 tatsächlich den Sieg sichern. Er kanns aber nicht abwarten. Bis zu Wrestlemania ist es noch eine Weile hin und er will Randy Orton, amtierenden WWE Champion, früher drankriegen. Orton, bekannt für seine fiesen Tricks, tut alles um seinen Titel zu behalten, wobei man ihm anrechnen muss, dass er in seinen letzten Matches versucht hat, den Tiktel glanzvoll zu verteidigen und doch wieder unter Beweis stellen konnte, dass er den Titel durchaus verdient hat. Ob er diesmal zu regulären Mitteln greifen wird?

 

Im zweiten Stahlkäfig-Match (RAW!) nach den gleichen Regeln wie das erste Match treffen als erstes Chris Jericho und Shawn Michaels aufeinander, während sich Triple H, Umaga, JBL und Jeff Hardy in den Kammern gedulden müssen. Aber besonders als Umaga eingreift kommt es zu einigen absoluten Höhepunkten und dies natürlich nicht zuletzt wegen der Genialität eines Shawn Michaels. Spätestens hier beginnt ein grandioses Spektakel, eines der besten Matches der letzten Monate. Und der Sieger wird bei Wrestlemania auf den Gewinner des Matches “John Cena VS Randy Orton” treffen. Spannend!

Fazit

Ein absoluter Hit, der das Zeug hat in die Analen der WWE-History einzugehen. Tolles Matches, eine ausgewogene Mischung und jede Menge Highlights.

Gesamtwertung

91%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.