WWE – Bragging Rights 2010 (DVD)

982 0 5 6. Februar 2011
Gefällt mir!

Titel:WWE - Bragging Rights 2010
EAN:5021123141437
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
Release:2011-02-04

Bei “Bragging Rights” gibt es eigentlich nicht viel zu gewinnen. Einen schicken Pokal, ja, den gibt es schon – aber solcherlei Pokale haben die Wrestling-Stars der WWE sicherlich in Massen in den heimischen Regalen. Und dann wäre da noch sozusagen das Recht ein ganzes Jahr lang damit angeben zu dürfen, dass der eigene Kader (=Roster) an just diesem Abend der bessere war. Klingt nicht nach einem Riesengewinn. Aber erzählen Sie das mal einem muskelbepackten Berg von einem Mann, der im Begriff ist auf einen ähnlich dimensionierten Hühnen loszugehen. Hier gehts um die Ehre – da darf man schon mal prahlen…

WWE – Bragging Rights 2010

Das Lebendig-begraben-Match wird die letzte Ruhestätte der Furcht erregenden Rivalität zwischen den Brüdern der Zerstörung – Undertaker und Kane – sein. Einer wird die Großveranstaltung als Welt-Schwergewichts-Champion verlassen, der andere in einem fast zwei Meter tiefen Grab enden. Ein widerstrebender John Cena wird in Wade Barretts Ecke stehen, wenn das Nexus-Superhirn in einem WWE-Champion-Titelmatch auf Randy Orton trifft. Wird Cena seinem ruchlosen neuen Anführer dabei behilflich sein, den Nexus zur totalen Dominanz über die WWE zu führen? Außerdem legen sich die Superstars aus Monday Night Raw und Friday Night SmackDown miteinander an, um die überlegene Show im Sports-Entertainment zu ermitteln. The Miz führt die Raw-Mannschaft gegen Team SmackDown, dessen Kapitän Big Show ist, in die Schlacht. Welche Show sichert sich bei Bragging Rights das Recht zur Angabe?

Champion-gegen-Champion-Match: Der United-States-Champion Daniel Bryan vs. den Intercontinental-Champion Dolph Ziggler

Das erste Match des Abends hinterlässt gleich einen bleibenden Eindruck. Ein sehr, sehr gelungenes Match der beiden, die sich einen erbitterten Kampf um den Championgürtel liefern. Rein technisch gesehen, ist das schon fast der beste Kampf des ganzen Abends. Ein perfekter Opener für den kommenden Abend.

WWE-Tag-Team-Champion-Titelmatch: “Dashing” Cody Rhodes & Drew McIntyre vs. John Cena & David Otunga

Nachdem Cena nun notgedrungen zum “Nexus” gehört, muss er auch mit in den Ring – und wird vom Teamchef Wade Barrett gleich mal für ein Championship Match eingeteilt. So richtig “Lust” hat Cena natürlich nicht – aber muss gute Miene zum bösen Spiel machen, denn er darf den “Nexus” auch nicht von innen heraus torpedieren – Anweisung vom unbekannten RAW-Manager, bei Zuwiderhandlung droht die Entlassung. Eine verzwickte Situation – aber Cena macht das Beste daraus…

Diven-Champion-Titelmatch: Die Diven-Co-Championesse Layla (mit Michelle McCool) vs. Natalya

Zeit für Schönes: Die Diven sind wieder im Ring und zeigen dabei nicht nur ihre üppigen Kurven, sondern auch ihr grandioses Talent. Das Match zwischen den beiden ist technisch ansprechend, kein Wunder – Natalya hat den “Hart Dungeon” hinter sich gebracht – eine Art Gütesiegel für Wrestler. Spannendes Match, stellenweise etwas langsam.

WWE-Champion-Titelmatch: Der WWE-Champion Randy Orton vs. Wade Barrett (mit John Cena)

Wieder ist Cena mit am Ring und wieder darf man sich fragen, wie er sich verhalten wird? Wird er in das Match eingreifen? Und wenn ja, welche Konsequenzen hat das für ihn? Soviel können wir euch verraten: Das Match ist sehenswert und gerade wegen der erzwungenen Partnerschaft von Cena und dem “Nexus” überaus spannend. Klar, dass hier die “Viper” Randy Orton eine ganz eigene Herangehensweise hat…

SmackDown-vs.-Raw-7-gegen-7-Tag-Team-Ausscheidungs-Match: Team Raw (The Miz, Sheamus, CM Punk, John Morrison, R-Truth, Ezekiel Jackson & Santino Marella) vs. Team SmackDown (Big Show, Edge, Rey Mysterio, Kofi Kingston, Jack Swagger, Alberto Del Rio & Tyler Reks)

Traditionell ist das “7-gegen-7-Tag-Team-Ausscheidungs-Match” ein Höhepunkt von “Bragging Rights”. Ein wildes Getümmel von Top-Athleten, die sich in einem bunten Wirrwarr ordentlich auf die Fresse geben möchten. Fans des “Royal Rumble” und ähnlich turbulenten Matcharten kommen hier voll auf ihre Kosten, zumal hier viele Superstars an die Reihe kommen. Wie immer: Genial!

Lebendig-begraben-Match um den Welt-Schwergewichts-Champion-Titel: Der Welt-Schwergewichts-Champion Kane vs. Undertaker

Die Rivalität zwischen dem Undertaker und Kane währt schon seit Jahren – doch in den letzten Monaten ist die Feindschaft wieder neu aufgelebt und so langsam wird es Zeit, dass das Kriegsbeil begraben wird. Daran denken die beiden aber nicht mal, sondern wollen eher den Verlierer dieses Matches begraben. Es kommt zu einem recht turbulenten Match, bei dem die Entscheidung mehrfach schon gefallen scheint, aber es kommt wie immer dann doch anders als erwartet…

Fazit

"Bragging Rights 2010" ist mal wieder eine gute PPV geworden, technisch wie immer absolut gelungen und auch die Matches wissen zu gefallen. Reinschauen!

Gesamtwertung

85%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.