Frank Herbert's Children of Dune – Die komplette Saga (DVD)

1716 0 4 1. April 2013
Gefällt mir!

“Wer ist eigentlich Frank Herbert?” werden sich einige an dieser Stelle vielleicht fragen. Auch wenn eingefleischte Dune-Puristen nun vielleicht entsetzt die Hände über die maßlos verwirrten Köpfe zusammenschlagen, ob der Tatsache, dass diese Frage für ihresgleichen einer Blasphemie gleich kommt, wollen wir mit dem etwaigen Unwissen an dieser Stelle aufräumen. Denn Frank Herbert ist, bzw. war, ein amerikanischer Schriftsteller, der den in bestimmten Kreisen legendäre Science Fiction-Epos “Dune” in insgesamt 6 Romanen erschaffen hat. Auch wenn wir für diesen Vergleich vielleicht auf Spice-Entzug gesetzt werden, gibt es teilweise Parallelen zu Game of Thrones. Denn auch bei Dune gibt es politische wie religiöse Intrigen und verflucht gute Charaktere. Aber wir schweifen ab. Wo waren wir? Genau, 6 Romane hat der gute Mann zu “Dune” verfasst. Und hier sind wir auch schon mitten im Thema.

Erst lesen, dann gucken

Diese Mini-Serie spielt nach den Gegebenbeiten in den Romanen. Wir haben die Bücher nicht gelesen und fanden es schwer, in die Materie einzutauchen. Wobei diese Miniserie an sich echt gut gemacht ist. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass die Rollen beispielsweise mit Susan Sarandon und Alec Newman hervorragend besetzt sind. Nein, auch die anderen SchauspielerInnen, die Umgebungen, alles passt zusammen. Gemeinhin können wir sagen, dass die äußeren Umstände absolut stimmig sind. Auch die Effekte müssen sich keineswegs irgendwo verstecken sondern sind den jeweiligen Situationen entsprechend passend dargestellt und im wahrsten Sinne des Wortes “effektiv”.

Allerdings bringen einem die besten SchauspielerInnen nichts, wenn man vom Plot nur Fragezeichen bis Bahnhof versteht. Wer ist Messias? Aha, und warum? Ach so… Und gegen wen wird jetzt intrigiert? Aaaah ja… Und warum? Oho… Im Laufe der Serie lösen sich einige Fragezeichen von selbst, sind also Methode. Allerdings wird man einige Fragen nur beantworten können, wenn man die Bücher liest oder sich zumindest die vorangegangene Miniserie nebst Film zu Gemüte führt.

In der Quintessenz bleibt uns ein absolut packender Intrigen-Fantasy-Epos mit grandiosen SchauspielerInnen und dem Potential, nicht nur in Fachkreisen populär zu werden. Wer sich mit der Materie “Dune” auseinandersetzen will, hat hier die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen in eine fantastische Welt einzutauchen. Denn wer will nicht gerne einmal sein Bewusstsein durch Spice erweitern? Na? Neugierig?

Fazit

Sehr gut gemachte Mini-Serie, die allerdings einen schweren Einstieg bietet, wenn man die Romane/vorangegangene Mini-Serie nebst Film nicht kennt. Aber trotz alledem absolut empfehlenswert.

Gesamtwertung

83%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.