Everquest 2 – ein nach wie vor angesagter Klassiker

4316 0 0 31. Januar 2014
Gefällt mir!

Nun ist das Spiel schon gut ein Jahrzehnt alt und immer noch nicht von den Bildschirmen vieler Gamer verschwunden – die Rede ist von Everquest 2! Nach wie vor wird das Game weiter entwickelt und unter anderem auch mit neuen Erweiterungen versehen. Dank des Free2Play-Models sind darüber hinaus auch die Einstiegshürden für Neulinge so gering wie möglich gehalten und so erfreut sich Everquest 2 auch heute noch an einer großen Fanbase.

Änderungen am Gameplay

In den vergangenen Jahren sind bisher insgesamt zehn Updates für Everquest 2 erschienen, die das Game teils grundlegend geändert haben. So wurden nicht nur neue Charakterklassen, Items und Welten eingeführt, sondern es wurde auch grundsätzlich an der Storyline geschraubt. Insbesondere legt man in der aktuellsten Version des Klassikers mehr Wert auf die Individualisierung des Charakters. Alles in allem existieren nun so viele Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der eigenen Spielfigur, dass man sie in der entsprechenden Welt sicherlich nicht ein zweites Mal (als Kopie) vorfinden wird.

Spielergemeinschaft gestaltet mit

Die Storyline von Everquest 2 ist allerdings nicht nur von den Machern abhängig. Auch der Spieler selbst hat im Rahmen seiner Möglichkeiten viel Handlungsfreiheit und kann die Story des Spiels so auch mitgestalten. So fühlt sich jeder am Spielgeschehen teilnehmende Gamer als Teil eines großen Ganzen.

Kostenlos dank Free2Play-Konzept

Ein ganz großer Pluspunkt dafür das sich auch heute noch neue Spieler (die mit dem Game bisher nichts zu tun hatten) für Everquest 2 anmelden, ist die Tatsache, dass das Spiel inzwischen auf Free2Play umgestellt wurde. Seit Ende 2011 kann man völlig gratis in die Spielwelt eintauchen. Lediglich für gewisse Premiumfeatures muss mit Echtgeld bezahlt werden. Mehr Infos dazu findet man auch unter: everquest2.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.