Der Kampf der Handhelds

6113 0 0 22. Oktober 2013
Gefällt mir!

Auch wenn Nintendo seit der Wii stetig rote Zahlen im Konsolenbereich verbuchen musste: Im Duell der Handhelds mit Sonys PS Vita, dem Nachfolger der PSP, liegt Nintendo immer noch weit vorne. Doch wieso gehört der Markt der sogenannten “Mini-Konsolen” seit dem ersten Gameboy dem japanischen Schöpfer von Mario und Co.? Und warum passierte das Gegenteil von dem, was Sony annahm, als sie letztes Jahr im Februar den europäischen Markt erreichte?

Zunächst gibt es ein allgemeines, administratives Problem, welches Sony erst erkannt hatte, als es zu spät war und der Release bereits von statten ging. Man hatte sich zu sehr auf die Verbesserung der Hardware und der eigentlichen Systemeigenschaften spezialisiert, ohne sich beispielsweise bereits auf die Exklusivtitel und die kommende Spielegeneration zu konzentrieren. Ergebnis war und ist nach wie vor, dass es zu wenig Titel gibt, die die User für den Handheld begeistern und sie vor allem daran binden können. Uncharted Golden Abyss sowie Dead or Alive 5 bleiben die einzigen, exklusiven Games, die wirklich positive Zahlen zusammen mit der PS Vita geschrieben haben.

Was den 3DS zu einer zukunftssicheren Plattform macht

Nintendo auf der anderen Seite macht genau diese Fehler nicht, sondern nutzt sie für sich selbst. Vorteil ist für sie natürlich, dass sie selbst jahrelange Spieleentwickler waren und nach wie vor sind. Wer der Schöpfer des Mario Franchises ist, hat eben einige Spielreihen zur Auswahl, der er beliebig verbessern und neu entwickeln kann (Mario Kart, Super Mario, Smash Brothers, Mario Party, uvm.). Allein die Tatsache, dass selbst heute noch so viele ältere Spiele aus dem Hause Nintendo für Retro-Fans nachgebaut werden, spricht für sich.

Besonders erstaunlich ist dazu die Tatsache, dass wirklich neue Spiele, die auf einem bereits Jahrzehnte alten Level-System beruhen, sich immer noch halten und von verschiedenen Plattformen so gute Bewertungen bekommen. Außerdem ist die 3D-Oberfläche der aufklappbaren Mini-Konsole ein wahres Schmuckstück. Nicht nur eignet sie sich als echter Marketing Garant, sondern auch im Praxistext schneidet die 3D-Funktion wirklich gut ab.

Auch hier schafft es Nintendo mit einer effizienten Zusammenarbeit mit den Publishern und Developpern der Games, hardwaregebundene Spiele zu für den Nintendo 3DS zu öffentlichen, die alle Reize des Gerätes komplett nutzen. Daher sind vor allem Bundles (3DS inkl. Spiel) sehr beliebt, beispielsweise auf www.saturn.de/mcs/productlist/Nintendo-3DS,48352,419227.html gibt es eine große Auswahl an Kombinationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.