Allnet-Flatrates: Was gilt es beim Vertrag zu beachten?

3224 0 2 30. Januar 2016
Gefällt mir!

Bevor der neue Handyvertrag mit Allnet-Flatrate abgeschlossen wird, sollte bedacht werden, was der Nutzer des Vertrages wünscht und benötigt. So können unnötige Kosten vermieden werden.

Es sollte zuerst überlegt werden, in welche Netze telefoniert wird. Wird zum Beispiel nur in ein bestimmtes Netz telefoniert, lohnt sich eine Allnet-Flatrate nicht und es sollte ein Vertrag nur für das entsprechende Netz abgeschlossen werden, da solch ein Vertrag häufig günstiger ist.

Auf dem Markt werden viele Handyverträge angeboten, die ebenfalls ein neues Smartphone beinhalten. Trotz der Verlockung des neuen Handys sollte überlegt werden, ob zu jenem Zeitpunkt ein Neugerät wirklich notwendig ist. Sollte das alte Smartphone noch einwandfrei funktionieren und sollte das Ziel des neuen Vertrages die Kostenminimierung sein, so sollte auf einen Vertrag ohne Neugerät zurückgegriffen werden, da diese Verträge in der Regel günstiger sind.

Nach der Entscheidung für die Tarifoptionen der Allnet-Flatrate sollte ein Preisvergleich erfolgen. Häufig ist der Preis für das Handynetz, welches später genutzt wird, bei einer besseren Qualität höher. Bei der Höhe des Preises sollte noch einmal genau hinschaut werden, ob wirklich in alle Netze telefoniert werden darf. Genauso sollte darauf geachtet werden, ob ausländische Gespräche ebenfalls enthalten sind. Falls nicht, sollte geprüft werden, wie hoch die minütlichen Kosten sind.

Neben der Allnet-Flatrat beinhalten viele Verträge auch ein Datenpaket für mobiles Internet. Hierbei sollte darauf geachtet werden, wie hoch das zur Verfügung stehende Datenvolumen ist und wie schnell die Internetflat ist. Entscheidend ist auch, welches Handynetz für die Internetflatrate zur Verfügung steht. Diese Kritikpunkte sollten immer im Verhältnis zur monatlichen Gebühr des Vertrages gesehen werden, denn wie beim Handynetz auch steigt diese meist mit der Qualität des Internets.

Die monatlich festgelegte Gebühr für den Handyvertrag wird dann vom Konto oder der Prepaid-Karte gebucht. Handyverträge mit Gebühren, die von der Prepaid-Karte abgebucht werden, eignen sich besonders für Kinder und Jugendliche, da hier die volle Kostenkontrolle behalten wird. Häufig laufen diese Verträge nur für einen Monat. Generell sollte auch auf die Laufzeit des Vertrages geachtet werden, da viele Verträge 12 oder 24 Monate laufen.

Weiterführende Links:
Hier lassen sich Allnetflat inzwischen sehr gut vergleichen
Advice on mobile phone service providers in Germany
Flatrate auf Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.