Vista Master Tuning

962 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Schon seit Jahren sind Tuning- Tools total im Trend. Auch für Microsofts Windows Vista gibt es ein entsprechendes Tool. Heute wollen wir herausfinden ob “Vista Master Tuning” von BHV tatsächlich seinen Namen alle Ehre macht.

Wiener und Wisch…

Um gleich eins klarzustellen: Der Name ist etwas irreführend. Die Software ist nicht nur für Vista sondern auch für Windows XP geeignet. Das Programm lässt sich erfreulicherweise sehr schnell Installieren. Nach 30 Sekunden ist alles auf der Platte. Etwas nervig ist am Anfang das Registrierungsformular, dass sich praktisch aufdrängt. Denjenigen die unter Vista mit Benutzerkontensteuerung arbeiten sei geraten diese auszuschalten, da das Programm sonst nicht korrekt arbeitet.

Das größte Manko der Software ist die fehlende Backupfunktion. Auch ein Hinweis, dass man ein Backup wichtiger Daten anlegen sollte fehlt. Wenn man es nicht tut, kann es böse nach hinten losgehen. Insbesondere wenn man an der Registry rumwerkelt oder Systemdateien zurechtbiegt. Insgesamt gibt es elf Module, die in drei Kategorien zusammengefasst sind: Festplatten & Registry, Konfigurations- & Optimierungstools, Zusatzfunktionen für Dateien & Ordner.

Sobald man ein Modul startet heißt es Daumendrücken und hoffen das die Software alles richtig macht. Bei fast allen Modulen fehlt die Info was die Software gerade macht. Das wäre eigentlich nicht wirklich schlimm. Zielgruppe sind aber eher unerfahrene User, deshalb ist diese Nachlässigkeit zu bemängeln.

…Datei für Datei

Natürlich macht es Sinn die TMP Dateien zu löschen um so den PC etwas zu entrümpeln. Auch die Registry sollte ab und an bereinigt werden. Die Idee an sich ist gut aber leider fehlt auch hier der Hinweis was gerade gemacht wird. Mit dem Setting Organizer kann man nützliche Einstellungen per Mausklick einstellen. Dabei findet man auch eine Option “DLLÂ’s nach der Benutzung aus dem RAM löschen”. Was das genau soll ist unverständlich. So eine Löschung bringt rein gar nichts.

Bevor man den Startup Booster benutzt sollte man sich im klaren darüber sein was man da eigentlich macht. Hier löscht man nämlich Autostart-Einträge per Klick. Eine ziemlich nützliche Funktion aber auch hier fehlen Hinweise welche Datei was bewirkt. Das sollte man lieber sein lassen wenn man sich nicht so genau auskennt. Des Weiteren gibt es einige Zusatz- Tools. Der File Finder, der eigentlich nur eine Suchfunktion ist, genauso wie unter Windows. Dann gibt es noch den File Encrypter der mit einer einfachen Technik Daten verschlüsseln kann. Nützlich hingegen ist der File Washer der vertrauliche Daten sicher löscht.

Fazit

Diejenigen die PC Tuning als "schneller machen" verstehen, werden von Vista Master Tuning enttäuscht. Es hilft den PC von Datenmüll zu befreien. Das Programm wäre durchaus empfehlenswert aber eine wichtige Funktion haben die Entwickler vergessen: Es besteht keine Möglichkeit ein Backup zu erstellen. Das bedeutet, dass man praktisch am offenen Herzen operiert. Fehlende Backupfunktion und das unübersichtliche Menü haben letztendlich zur schlechteren Bewertung geführt.

Gesamtwertung

37%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.