TuneUp Utilities 2007

1095 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

TuneUp Utilities 2007 verspricht den Rechner schneller, individueller und sicherer zu machen. Systemkonfiguration, Absicherung und Wartung des Systems werden mit wenigen Mausklicks eingestellt.

TuneUp Utilities präsentiert sich in einem frischen und aufgeräumten Design. Es dominieren die Farben Blau, Weiß und Gelb.
Die Benutzeroberfläche wirkt aufgeräumt uns ist leicht zu bedienen. Die einzelnen Tools sowie Icons sind in der Regel selbsterklärend. Als Hilfe werden kleine Infofenster eingeblendet, die man jedoch nach belieben wieder ausschalten kann.

Bevor der Benutzer eine Anwendung ausführt oder etwas verändert, wird im Hintergrund eine Sicherheitskopie im “RescueCenter” erstellt. Sollten Probleme auftauchen, hat man immer noch die Möglichkeit es wieder rückgängig zu machen. Wer sich daran stört, kann es ebenfalls unter Optionen wieder ausstellen. Ein “UpdateWizard” ist ebenfalls dabei. Er ermöglicht dem Benutzer das Programm zu aktualisieren, sofern ein Update erschienen ist.

TuneUp Utilities 2007 ist in verschiedene Toolgruppen aufgeteilt. Diese sind:

– Daten retten & Vernichten
– Optimieren & Verbessern
– Verwalten & Kontrollieren
– Aufräumen & Reparieren
– Informieren & Anpassen

Daten retten & Vernichten

Mit dieser Option hat man die Möglichkeit Daten endgültig zu löschen. Dabei stehen folgende Optionen zur Verfügung:
– Schnelles Löschen: Dabei werden die Daten mit einem Zeichen überschrieben
– Sicheres löschen nach DoD 5220.22-M: Die Daten werden nach der Regierungsrichtlinie des amerikanischen Verteidigungsministeriums gelöscht.
– Sicheres Löschen nach Gutmann: Die Dateien werden nach den Richtlinien von Peter Gutmann gelöscht. Die Methode gilt als sicher ist jedoch ziemlich langsam.

Mit dem Programm lassen sich auch Daten aus dem Papierkorb wieder retten. Man gibt die Laufwerke an in denen nach gelöschten Daten gesucht werden soll. Dann den Suchbegriff und schon kann es losgehen.

Optimieren & Verbessern

In diesem Bereich gibt es drei Tools. Den “TuneUp MemOptimizer” (Überprüft und optimiert den freien Arbeitsspeicher automatisch), “TuneUp RegistryDefrag” (Defragmentierung der Registrierungsdatenbank) sowie den “TuneUp SystemOptimizer” (Sucht nach Geschwindigkeitsbremsen). Des Weiteren kann man hier eine automatische Internetoptimierung und Systemoptimierung mit wenigen Klicks starten. Hier findet man auch die 1-Klick Wartung.

Verwalten & Kontrollieren

Der Bereich ähnelt dem Windows Taskmanager. Hier können laufende Prozesse überwacht sowie ggf. beendet werden. Benutzer mit Vorwissen haben hier die Möglichkeit direkt auf die Registrierungsdatenbank zu zugreifen. Der “TuneUpUninstall Manager” ist für die Installation/Deinstallation von Programmen zuständig.

Aufräumen & Reparieren

Im Laufe eines PC Lebens sammelt sich eine beachtliche menge Datenmüll an. Diese Option ermöglicht dem Benutzer das System von Datenmüll, ungültige Einträge zu befreien. Aber auch Fehler auf den Speichermedien können hiermit gefundne und behoben werden. Daneben gibt es auch “TuneUp Disk Doctor”, der erst mit dieser Version eingeführt wurde. Damit kann man Fehler auf der Festplatte finden und, soweit möglich, beseitigen. Mit dem “TuneUp Disk Space Explorer” kann man sich die Art der Speicherbelegung anzeigen lassen.

Informieren & Anpassen

Hier hat man die Möglichkeit das Aussehen von Windows zu beeinflussen, sowie detaillierte Informationen über die eingebaute Hardware, das Betriebssystem und Leistungswerte zu erhalten. Wem das Windows Aussehen nicht gefällt, kann mit dem “TuneUp Styler” das komplette Aussehen und die Oberfläche von Windows anpassen. Desktop Designs können von der TuneUp Homepage geladen werden.

Fazit

TuneUp ist ein sehr umfangreiches und bequem zu bedienendes Programm. Es gehört zur Zeit zu den besten Toolsammlungen die auf dem Markt erhältlich sind. Für bequeme oder unerfahrene Benutzer ist es sicherlich eine Erleichterung. Wenn man ein bisschen Ahnung von PCÂ’s hat, kann man alle oben genannten Einstellungen auch von Hand erledigen. Insbesondere der „TuneUp Disk Doctor“ ist keine wirkliche Neuerung. Das Programm prüft nur auf Fehler, um diese zu beseitigen führt er im Hintergrund scandisc von Windows aus. Auch der Preis ist nicht gerade günsitg:35 €. Aber es ist auch nicht das teuerste. Wenn man die Vorgänger Version 2006 hat, kann man für 20€ ein Update bekommen. Auf der Herstellerhomepage wird eine voll funktionsfähige 30-Tage-Testversion zum Download angeboten. Benutzer die ein aufgeräumtes Windows, sowie gewisse Einstellungen des Systems einfach vornehmen möchten, sollten sich TuneUp Utilities 2007 unbedingt zulegen.

Gesamtwertung

80%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.