Registry Doktor 4

818 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Die Registrierungsdatenbank oder kurz Registry ist eine hierarchisch aufgebaute Datenbank von Windows. Hier werden Informationen von Windows und anderen Programmen gespeichert. Mit der Zeit sammelt sich viel Datenmüll an. Meist sind es Dateien die Windows nicht mehr braucht oder auch Überbleibsel von deinstallierten Programmen. Dann hilft oft nur ein “Frühjahresputz”, der oft auch etwas an Leistung aus dem PC holen kann. Wer keine Zeit/Erfahrung/Lust hat, kann die Arbeit einem Programm überlassen. Registry Doktor 4 verspricht, die Datenbank zu säubern und “optimiert gleichzeitig die Produktivität Ihres PCs”, so die Beschreibung auf der Verpackung. Doch hält das Programm was es verspricht?

Systemabstürze, Programmkonflikte und lange Ladezeiten ade?

Sobald man die CD anlegt erscheint ein Registrierformular. Dieses muss man zwar nicht ausfüllen, verpasst dann aber Infos zu aktuellen Updates. Gleich am Anfang ist die “Aufdringlichkeit” des Formulars zu bemängeln. Bei jedem einlegen der CD wird man danach gefragt und muss umständlich auf Abbrechen klicken um dann nochmals mit “Ja” zu bestätigen, dass man sich wirklich sicher ist. Eine dezentere Platzierung wäre sinnvoller und weniger umständlich. Die Bedienung ist leicht und selbsterklärend. In den Optionen kann man einstellen nach welchen Einträgen das Programm suchen soll. Einträge die einen nicht auf Anhieb klar sind, werden in der Bedienungsanleitung verständlich erklärt. Das Programm findet innerhalb kürzester Zeit die meisten Einträge. Ein kompletter Test dauert etwa 5 min. Die gefundenen Probleme werden in unterschiedlichen Kategorien auf einer Blacklist angelegt. Ein Doppelklick auf die gefundene Datei verrät wie groß das Risiko ist die Datei zu löschen.

Sollte man eine Datei löschen, die sich im Nachhinein als wichtig herausstellt, bietet das Programm eine Backupfunktion an. Das Backup wird automatisch vor dem Löschen angelegt. Im Test war nie ein Backup nötig. Der PC lief nach jeder Säuberung unproblematisch weiter. Trotz des Berges an Datenmüll, die das Programm fand, war subjektiv kein Geschwindigkeitsgewinn zu verzeichnen. Aber immerhin: Etwas mehr Platz auf der Festplatte. Sinnvolle Zusatzfeatures wie Komprimierung der Registry oder eine Registry Überwachung fehlen ganz. Für den Nachfolger würden wir uns ein weniger aufdringliches Registrierungsformular und mehr Features wünschen.

Fazit

Ein bescheiden ausgestattetes Programm. Für den Preis hätte man durchaus mehr erwartet. Das kann die Konkurrenz schon besser. Alles in Allem erledigt Registry Doktor 4 seine Arbeit gut. Für alle, die gern bequem und sicher an ihrer Registry „werkeln“ wollen empfehlenswert.

Gesamtwertung

81%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.