PowerPoint2Flash Pro

886 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

PowerPoint2Flash verspricht, wie der Name schon sagt, eine reibungsfreie und schnelle Konvertierung von PowerPoint Präsentationen in das Internetformat Flash. Außerdem kann man diese mit Musik oder Sprache hinterlegen, um eine professionelle Flashanimation zu erstellen. Nach der Fertigstellung der Präsentation, kann man in einen Screensaver, eine EXE Datei oder eine Flashdatei konvertieren. Klingt viel versprechend, schauen wir ob die Worte gerechtfertigt sind.

Die Installation und Handhabung

Die Installation ging schnell und zügig. Danach kam bei mir Verwunderung auf, wo zum Henker ist den die Verknüpfung hin. Nach kurzem Blick ins Handbuch, fand ich den Eintrag, das das Programm sich in PowerPoint integriert. Nach diesem Zwischenfall, dachte ich mir, schauen wir erst einmal in das Handbuch, und lesen es durch, damit keine weiteren Verzögerungen statt finden. Die Beschreibungen sind gut und verständlich erklärt. Bilder verdeutlichen die Beschreibungen

Nach erstellter Präsentation und speichern, kann man das Programm starten und eine grafische Oberfläche öffnet sich, und man wird gefragt ob man jetzt eine Konvertierung vornehmen möchte.

Hier klickt man zunächst auf “Weiter”. Als nächstes kommt ein Bild, worin ihr gefragt werdet, in was ihr Konvertieren möchtet. Drei Punkte stehen zur Auswahl: “Erstelle eine Flashdatei”, “Erstelle mehrere Flashdateien” und “Erstelle ein Screensaver”. Ich habe mich erst einmal für die Flashdatei entschieden.

Jetzt muss man nur noch auswählen, ob eine oder mehrere Dateien haben möchte.

Danach beginnt die Konvertierung, diese geht schnell und ohne Probleme. Nach der Konvertierung kann man so genannte “Ausgabeoptionen” wählen. Hier kann man das “feintuning” vornehmen, wie zum Beispiel Endlosschleife, Manuelles Klicken, ob sich Internetseiten im neuen Fenster öffnen oder das Copyright festlegen. Nach diesen ganzen Einstellung kommt das Ende, dort legt man Hintergrundmusik, Folienübergang oder per Mausklick weiter klicken fest. Eine direkte Aufnahme vom Mikrofon kann man auch mit dem Programm vornehmen lassen.

Nach all diesen Schritten kommt noch eine kurze aber Übersichtliche Zusammenfassung. Nachdem man “OK” geklickt hat, wählt man nur noch einen Speicherort und fertig ist man.

Fazit

PowerPoint2Flash hält was es verspricht und erstaunt durch leichte und schnelle Handhabung. Durch das „Step by Step - System“ lernt man schnell und einfach die Funktionen des Programms. Auch sind die „Danachfunktionene“ gut gelungen. Als einziges Manko ist der Preis zu nennen, der für die Verhältnismäßigen geringen Funktionen sind 50€ zu viel. Ansonsten kann man sagen, das das Progeamm gut gelungen ist.

Gesamtwertung

82%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.