Perfect Tools für Vista

946 0 0 24. September 2008
Gefällt mir!

Die System-Einstellungen anpassen, überflüssiger Dateien entfernen und nebenbei den PC damit schneller machen, natürlich alles auf Knopfdruck. Das Versprechen uns alle Tuning Programme. Nur die wenigsten schaffen es tatsächlich den PC von Datenmüll richtig zu befreien. Kann “Perfect Tools für Vista” aus den Hause BHV da mithalten?

Auf den ersten BlickÂ…

Das Programm lässt sich erfreulicherweise sehr schnell Installieren. Nach gerade mal einer Minute ist alles auf der Platte. Als störend haben wir das aufdringliche Registrierungsformular gefunden, das sich beim Start des Installationsvorgangs regelrecht aufdrängt. “Perfect Tools” präsentiert sich in einem schlichten und aufgeräumten Design. Es dominieren die Farben Weiß und Blau. Die Benutzeroberfläche wirkt aufgeräumt und lässt sich intuitiv bedienen. Die einzelnen Tools sowie Icons sind in der Regel selbsterklärend. Eine kleine Beschreibung ist unter jeder Funktion zu finden. Als wir gerade dabei sind eines der vielen Tools auszuprobieren, fällt uns auch schon das größte Manko der Software auf: Es gibt, bis auf die Registry, keine Backupfunktion. Ein Hinweis, dass man ein Backup wichtiger Daten anlegen sollte fehlt ebenfalls. Man arbeitet ohne Netz und doppelten Boden. Über die Fehlende Backupfunktion können wir nur den Kopf schütteln.

Während das Programm arbeitet, fragt man sich als Nutzer was das Programm gerade macht und wie lange das noch in etwa dauert. Eine Statusanzeige fehlt komplett. Immerhin erfährt man wie viele Dateien die Software schon durchsucht hat. Im Prinzip stört das nicht, jedoch sollten die Entwickler bedenken, dass die Zielgruppe eher unerfahrene Nutzer sind. Die Suche nach überflüssigen Daten dauert je nach Größe der Festplatte auch schon mal etwas länger. Es ist durchaus sinnvoll den PC zu entrümpeln. Aber man sollte sich im Klaren darüber sein, welche Datei man gerade löscht. Bei “Perfect Tools” hat man es nicht leicht. Die Listen sind unübersichtlich und der Benutzer wird damit regelrecht erschlagen. Das gleiche gilt für Funktionen wie den “Task Organizer”. Auch hier sieht man nur eine ziemlich lange Liste voller Einträge die ein Durchschnittsnutzer kaum verstehen wird. Das es besser geht, zeigt die Konkurrenz aus Ulm. Dort findet man neben den Bezeichnungen auch das entsprechende Logo des gerade aktiven Programms. So wirkt die Liste gleich übersichtlicher.

Fazit

„Perfect Tools für Vista“ hilft den PC von Datenmüll zu befreien. Gespickt mit vielen netten Funktionen wäre es auch bestimmt als „gut“ zu bewerten. Die fehlende Backupmöglichkeit und die sehr unübersichtliche Aufzählung aller gefundenen Probleme oder Tasks machen eine gute Bewertung zunichte. Wer nicht ohne Netz und doppelten Boden arbeiten will, sollte lieber zu deutlich besseren Konkurrenzprodukten mit Backupfunktion greifen.

Gesamtwertung

52%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.