PC Booster 6

1397 0 1 24. September 2008
Gefällt mir!

Lange Ladezeiten sind eine nervige Angelegenheit. Kaum hat man sich einen neuen PC geleistet, ist er doch schon zu langsam. Doch neue Hardware ist teuer, daher versucht PC Booster 6 Softwaretechnisch zu verschnellern. Das Programm von inKline Global verspricht einer erhebliche Verbesserung ihres Systems. Doch es bleibt lediglich bei dem versprechen und dem Versuch.

Programm

PC Booster 6 optimiert, passt an, wartet und zeigt System Informationen an. Mit der Auto Tuning Funktion kann man eine automatische Systemverbesserungsroutine starten.
Optimiert werden können die Registry und die Festplatte. Leistungstweaks können verschieden untergeordnete Systeme verbessern. Mit den Optimierungswerkzeugen kann mehr Speicher freigegeben werden, Programme deinstalliert, ein CPU Belastungstest durchgeführt oder das Netzwerk repariert werden.

Im Anpassungsmenü kann der Rechner nach den eigenen Wünschen personalisiert werden. Diese Ansammlung von Windows Optionen ist gut gestaltet, aber können auch in Windows direkt so eingestellt werden. Ein Backup der Registry wird im Wartungsmenü erstellt und auch wiederhergestellt werden. Zudem lässt sich hier der Papierkorb leeren oder ein paar Einstellungen am Betriebssystem machen. Umfangreiche Auskünfte des Rechners lassen sich über den Button “System Informationen” erstellen.

Installation und Betrieb

Hardwareanforderungen hat PC Booster 6 nicht, außer dass knapp 20Mb freier Speicher verfügbar sein müssen. Vieles ist für Windows XP optimiert und zugeschnitten, doch auch viele andere Microsoft Betriebssysteme werden supportet.

Die Installation und das darauf folgende Auto Tuning sind sehr schnell durchgeführt. Die Individuellen Verbesserungen bedürfen eines etwas größeren Zeitrahmens, was natürlich von den jeweiligen Wünschen abhängt.

Die Menüführung gut realisiert und die Grafik ebenso ansprechend, lediglich die Buttons auf dem Desktop und in der Taskleiste sind für dunklere Hintergründe schlecht geeignet und sehen verpixelt aus.

Benchmark

Verschiedene Tests wurden mit den Programmen SiSoftware Sandra und 3DMark06 durchgeführt. In beiden Fällen waren die Ergebnisse nach der Installation und Durchführung der Optimierungen von PC Booster 6 um ein paar Punkte schlechter als zuvor. Die mindere Leistung lässt sich auf das im Hintergrund laufende Booster Programm zurück zu führen.

Der PC mit dem getestet wurde ist ein gewöhnlicher Gamer Rechner der schon mindestens ein halbes Jahr nicht mehr optimiert beziehungsweise aufgeräumt wurde.

Fazit

Die rund 20€ für diese Optimierungssoftware sollte man besser sparen und sich dafür in Hardware investieren. Mit ein wenig Freeware kann man den Rechner besser optimieren wie mit diesem Produkt. Pluspunkte bekommt PC Booster 6 von mir für die große Ansammlung an Windowseinstellmöglichkeiten, die man sonst tief im Betriebssystem erst suchen muss.

Gesamtwertung

52%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.