Norton Internet Security

1915 0 0 8. Dezember 2013
Gefällt mir!

Titel:Norton Internet Security 2014 - 3 PCs - Upgrade (Minibox)
EAN:5397039312194
System:Windows 7
Label:Symantec
Release:2013-09-14

“Antivir”, “Avast” und Co. – Antivirenprogramme gibt es viele. Doch wie gut ist das kostenpflichtige Programm “Norton Internet Security”? Erfahrt es hier.

Als erstes fällt einem die schlichte und dennoch nette Designoberfläche auf. Dort kann man die CPU-Nutzung sehen, scannen, Updates herunterladen und Einstellungen vornehmen. Klickt man auf die Einstellungen, so erhält man einen Einblick, was “Norton” so alles kann. Zum einen schützt es den Computer mit Insight-Schutz, Antivirus, Antispyware und SONAR-Schutz. Weiterhin schützt es das Netzwerk durch eine intelligente Firewall und bietet einen Angriffs- und E-Mail-Schutz. Als letztes dienen der Browser-Schutz und weitere Anwendungen zum sicheren Surfen im Internet. Generell kann man sehr viele Einstellungen vornehmen, um den PC so zu schützen, wie man es möchte.

Hinzu kommen die LiveUpdates, die genau anzeigen, wann das letzte Update heruntergeladen wurde und ob es neue gibt. Bei den Scans kann man zwischen einem schnellen, einem vollständigem oder einem benutzerdefinierten Scan wählen. Auch Links auf der Facebook-Pinnwand lassen sich überprüfen.

Auch lässt sich die Leistung überprüfen. Klickt man auf “Leistung”, so erhält man eine Darstellung mit Installationen von Updates, Virenscans und Bedrohungen. In einer zweiten Darstellung sieht man die CPU-Auslastung des PC’s. Auf Wunsch lässt sich dort auch der Arbeitsspeciehr anzeigen. Auch ein Planer ist vorhanden, in dem die verschiedenen Anwendungen mit ihren Ausführungen aufgelistet sind. Mit dem Tool “Norton Insight” überprüft das Programm alles Dateien auf dem Computer und teilt sie in Vertrauensstufen ein. Weiterhin kann man die Ressourcennutzung und die Stabilität erkennen.

Ein weiteres Tool ist der “Startmanager”. Viele werden es vermutlich kennen: Man fährt den PC hoch und es dauert und dauert und dauert. Mit dem “Startmanager” lässt sich dieser Vorgang nun beschleunigen. Man wählt einfach die Programme, die beim Start des Computers mit gestartet werden sollen, aus bzw, die, die nicht mit ausgeführt werden sollen, nicht aus. Und schon startet der PC schneller.

Was lässt sich also zu dem Antivirenprogramm sagen? Ein Pluspunkt ist auf jeden Fall die schlichte und einfache Designoberfläche, die es auch unerfahrenen Benutzern erlaubt, mit der Anwendung klarzukommen. Auch stechen die vielen verschiedenen Anwendungen, die viele Bereiche abdecken, hervor. Alles in allem ein gutes Produkt, wenn man ein wenig Geld in die Sicherheit seines PC’s investieren möchte.

Fazit

Ein guter Antivirenschutz, der viele Bereiche abdeckt - für wenig Geld.

Gesamtwertung

86%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.