MediaShow Espresso

1364 0 0 3. April 2010
Gefällt mir!

Titel:MediaShow 4 - Software - Windows Vista; Windows 2000/PRO
EAN:4711162031806
Label:CyberLink

Einen ganzen Film unter 15min in das gewünschte Format konvertieren, geht das? Ja, mit der Technologie von Nvidia CUDA und ATI Stream. Voraussetzung dafür ist aber eine unterstützte Grafikkarte der beiden Firmen. Durch die Konvertierung des Videos auf der GPU wird es bis zu 10 mal schneller umgewandelt.

Funktionen

Der Nachteil von portablen Geräten ist, dass sie sich nur auf bestimmte Dateiformate beschränken. Da man aber nicht immer weiß, welches Gerät jenes Format unterstützt, gibt es bei “Media Show Espresso” schon vorgefertigte Profile. Dabei ist es egal ob sie Videos für Youtube, Ipod oder Zune konvertieren möchten. Insgesamt unterstützt “MediaShow Espresso” fast 40 verschiedene Geräte. Bei der Konvertierung kann man die Auflösung und das Audioformat bestimmen, sofern es Einstellungsmöglichkeiten in jedem einzelnen Profil gibt. Praktisch ist auch die Funktion “Andere Formate”, bei dem man nach der Auswahl der Formate MPEG4, MPEG2 und WMV die Eigenschaften der Ausgabe selbst bestimmen kann. MediaShow Espresso unterstützt über 20 Formate und 5 Ausgabeformate. Dank dem Batch-Mode kann man bis zu 4 Videos gleichzeitig konvertieren.

Technik

Das Konvertieren der Videos auf der Grafikkarte ist sehr interessant. Trotzdem hat es Vor – und Nachteile im Vergleich zum normalen Konvertieren auf der CPU. Zum Einen geht es viel schneller als auf der CPU, zum Anderen hat aber besonders ATI-Stream noch ziemlich mit Qualitätsmängeln zu kämpfen. Bei Nvidias CUDA gibt es noch das Gegenstück Badaboom, bei ATI den ATI AVIO Konverter. Ich selbst bin aber mit der Qualität beim Umwandeln mit einer Nvidia Grafikkarte zufrieden (besitze keine ATI Grafikkarte). Die Konvertierung auf der Grafikkarte erfolgt bei maximaler CPU Auslastung. Wem die Qualität wichtig ist, kann auch die GPU-Unterstützung abschalten. Der Herrsteller Cyberlink gibt an 8 Threads und damit Intel´s Hyperthreading Technologie zu unterstützen und die Performance um 150% im Gegensatz zu einer älteren Version verbessert zu haben.

Fazit

Insgesamt überzeugt "MediaShow Espresso" durch seine benutzerfreundliche Bedienung und die jeweiligen Profile für die Geräte. Alles ist mit wenigen Klicks zu bewältigen. Profis vermissen vielleicht Detail-Einstellungen. Außerdem ist wieder ein Vergleich zu Freeware Programmen zu ziehen, wo man sagen muss, dass außer der sehr guten GPU Unterstützung die kostenlosen Programme (wie XMedia Recode) dasselbe können.

Gesamtwertung

82%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.