Onlinekriminalität: Profite übersteigen die des Drogenhandels

640 0 0 12. Oktober 2009
Gefällt mir!

Jeder fünfte User wird zum Opfer2 – Symantec zeigt die Wahrheit über den Untergrundmarkt im Internet und wie Cyberkriminalität auch vom User selbst bekämpft werden kann.

Alle 2 Minuten wird eine Straftat in Hamburg verübt – in Berlin passierte es sogar fast minütlich3 . Das erscheint jedoch geradezu wenig angesichts der Tatsache, dass alle drei Sekunden eine Online-Identität gestohlen wird. Pro Jahr sind das mehr als 10 Millionen Fälle. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass Onlinekriminalität profitabler und aufgrund der Anonymität auch risikoärmer ist als das “klassische” Offline-Verbrechen. Symantec, Anbieter der Norton-Sicherheitslösungen, startet daher eine neue Aufklärungs-Initiative – auch mit unterhaltsamen Elementen.

The Black Market – Where Identities Are Bought & Sold

Das Video zeigt, wie Cyberkriminelle gewissermaßen mit dem Zuschauer handeln – genauer: mit seinen Daten, seinen Kreditkartennummern, seinen Kontoinformationen, Passwörtern, Log-ins, sogar dem Geburtsnamen der Mutter, Geburtsdaten usw. Natürlich ist der Zuschauer nicht konkret betroffen; Aber er könnte es sein – wie die tausenden von Nutzern, deren Daten tagtäglich gehandelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.