Datenverlust für Deutsche ein Drama

852 0 1 27. Mai 2009
Gefällt mir!

Symantec-Umfrage zeigt: User haben emotionale Beziehung zu ihren digitalen Daten / Backup dennoch unpopulär / neue Möglichkeiten für Online-Backup minimieren Aufwand.

Fast jeder hat heute einen PC oder ein Notebook zuhause. Wie Symantec in einer Umfrage herausgefunden hat, erfüllt dieser Rechner immer mehr die Funktion eines Tresors, in dem die wichtigen Dinge des Lebens abgelegt sind – mit materiellem und auch emotionalem Wert. Denn den Ergebnissen der Symantec-Untersuchung zufolge haben die meisten Menschen eine ausgesprochen emotionale Beziehung zu ihren digitalen Daten. Ein Verlust wäre dramatisch und würde bei den Betroffenen mehr als nur Ärger auslösen. Befragt wurden unter anderem rund 1000 Nutzer in Deutschland. 45 Prozent davon hatten bereits einen oder mehrere Datenverluste zu beklagen. Sind die Daten weg, muss der Betroffene zweimal dafür zahlen: sowohl emotional – das eigenhändig aufgebaute Musikarchiv ist futsch – als auch finanziell. Denn die Wiederherstellung beziehungsweise -beschaffung der “digitalen Schätze” kann spürbar ins Geld gehen: Die Befragten schätzten den Gesamtwert auf durchschnittlich 1.800 Euro einschließlich Software, Hardware und Support – so viel kostet ein Mountainbike mit allen Schikanen oder ein Motorroller.

Die Befragten fürchten vor allem den Verlust persönlicher Informationen wie beispielsweise die Steuererklärung, aber auch eigene wissenschaftliche Arbeiten. Am meisten würde sie jedoch das Abhandenkommen von Fotos treffen – acht von zehn Usern wären darüber verzweifelt. Fotos sind in der Tat auch die gefährdeste digitale “Datei-Spezies”: Knapp die Hälfte derjenigen, denen schon einmal Daten verloren gegangen sind, hatten den Verlust von Fotos zu beklagen.
“Teuer” sind die Daten den Besitzern allemal: So glauben die deutschen Teilnehmer der Symantec-Umfrage, dass die Wiederherstellung ihrer persönlichen Informationen auf dem Rechner circa 208 Euro kosten würde.

Eine weitere Tatsache brachte die Umfrage zutage: Zwar werden die wertvollen Daten von vielen per Backup geschützt – allerdings oft mit ungeeigneten Mitteln und Methoden.
Zum Beispiel das Backup per Disk oder anderen mobilen Medien: Sollen die Daten später nach einem Crash oder Virusbefall wiederhergestellt werden, kann dies problematisch sein und viel Zeit und Nerven in Anspruch nehmen. Tatsächlich beurteilt über die Hälfte der Befragten die Wiederherstellung ihrer Dateien als schwierig, zwei Drittel waren überhaupt nicht in der Lage, diese wiederzubekommen.

Fakten zu Verlust & Frust beim Datencrash:

* 48 Prozent haben schon einmal Daten verloren, davon haben 66 Prozent diese nicht wiederherstellen können
* In 44 Prozent der Fälle waren Fotos betroffen, für 81 Prozent sind Fotos die wichtigsten Daten
* Ein Drittel der Verluste war durch Virenbefall verursacht
* 44 Prozent fanden die Wiederherstellung schwierig
* Insgesamt wurden 3000 User in Deutschland, Frankreich und Großbritannien befragt

Backup? Vielleicht – später!

* 25 Prozent nutzen gar kein Backup
* 27 Prozent derer, die nicht sichern, finden dies nicht so wichtig, 25 Prozent “vergessen” es, 20 Prozent kommen nicht dazu
* 35 Prozent machen einmal im Monat ein Backup, weniger als 10 Prozent tun es täglich. 8 Prozent sichern sogar nur einmal pro Jahr.
* 67 Prozent nutzen dafür CDs / DVDs, 57 Prozent externe Festplatten und 46 Prozent USB-Sticks.

Datenverlust adé mit Norton Online Backup

Dabei geht es auch einfach: Mit Norton Online Backup bietet Symantec einen neuen Service für die Sicherung, Verwaltung und Wiederherstellung digitaler Daten. Die Bedienung erfolgt online über eine gesicherte Webseite, bei der sich der User per Kennwort anmeldet. Der Nutzer hat so jederzeit und überall Zugang zu seinen gesicherten Dateien. Von bis zu fünf Computern können Daten automatisch oder in benutzerdefinierten Zeitabständen online gesichert werden – ideal zum Beispiel für Familien mit mehreren Computern im Haushalt. Die Dateien werden automatisch verschlüsselt und komprimiert – das spart Speicherplatz.

Norton Online Backup im Überblick:

* Sichert Daten gegen Verlust, Beschädigung und andere Katastrophen
* Bietet 25 Gigabytes (GB) Online-Speicherplatz – genug für über 6.000 Songs, 7.000 digitale Fotos, 100 Stunden Video oder 200.000 Tabellen
* Schneller Zugang und Wiederherstellung von Dateien auf jedem internetfähigen Computer
* Kann für bis zu fünf PCs genutzt werden
* Zentraler und sicherer Speicherplatz für sämtliche Fotos und andere Dateien auf allen PCs
* Automatische Backup-Einstellung ganz nach Bedarf des Nutzers
* Externe Verwaltung der Backup-Einstellungen von jedem internetfähigen Computer aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.