Spieletest: realMyst Masterpiece Edition (PC)

3706 0 1 1. August 2014
Gefällt mir!

Bei der “realMyst Masterpiece Edition” handelt es sich um einen Remake aus der “Myst”-Spielereihe. Für jene, die mit dem Namen “Myst” so gar nichts anfangen können: Bei Myst dreht sich eigentlich alles nur darum, ein riesiges, komplexes Rätsel, bestehend aus vielen kleinen Rätseln, zu lösen. Man läuft auf einer Insel herum, (die man in den vorherigen Editionen der Spielereihe allerdings nur per Klick und Einzelbild erkunden konnte, nun auch mit WASD begehbar) und findet zunächst mal ein kleines Stück Zivilisation. Nunja, besser gesagt von Menschenhand erbaute Dinge. Maschinen, völlig surreale Mechanismen, versteckte Räume und haufenweise Schalter. Doch alles, was man hier findet, hängt in irgendeiner Weise miteinander zusammen und die Aufgabe ist es nun, das große Rätsel um die Insel “Myst” zu lösen.

Wie bereits erwähnt ist die Steuerung in diesem Remake nun auch mit WASD möglich. Die Bewegung ist recht flott, man kann sie jedoch wahlweise nochmal mit der SHIFT-Taste beschleunigen. Die Mausbewegung in der Steuerung ist anfangs noch etwas gewöhnungsbedürftig, doch am Anfang des Spiels kann man den Steurermodus auswählen und, wenn man denn möchte, wieder auf die Klicksteuerung zurückgreifen. Bei der Musik und dem gesamten Sound merkt man dem Spiel schon ein wenig an, dass es ein Remake ist, denn die Musik klingt wie aus einem sehr alten Spiel, was aber nichts Schlechtes ist, sondern eher noch echtes Nostalgiefeeling hervorruft. Die Grafik ist zwar nicht veraltet, jedoch auch nicht unbedingt hochmodern. Stimmen gibt es in dem Spiel so gut wie garnicht, genauso wenig wie Spiegel oder Ähnliches, in welchem man sich den Charakter, den man möglicherweise steuert, ansehen könnte. Gerade das ruft noch einmal mehr das Gefühl hervor, selbst diese Insel zu erkunden und die einzelnen Rätsel zu lösen. Die Sprache ist leider komplett englisch, so auch die Hinweise, die bei der Lösung der Rätsel wenigstens ein bisschen helfen sollen. Daher ist das Spiel leider nichts für jemanden, der überhaupt kein Englisch kann, es sei denn, man möchte permanent ein Übersetzungsprogramm im Hintergrund geöffnet haben. Alles in Allem ist die “realMyst Masterpiece Edition” ein fesselndes Rätsel. Man möchte es einfach lösen und läuft mehrmals dieselben Strecken, weil man das Gefühl hat, etwas übersehen zu haben. Umso schöner sind die “Aha!”-Momente, wenn man etwas Neues herausgefunden hat.

Fazit

Fesselndes Rätselspiel im Adventurestil. Englischkenntnisse sind jedoch Pflicht.
Grafik
90%
Sound
95%
Gameplay
90%
Steuerung
85%

Gesamtwertung

90%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.