Spieletest: Always Remember Me! (PC)

2193 0 0 12. Juli 2014
Gefällt mir!

Titel:Always Remember Me
Label:Winter Wolves
Release:2013-05-21

Stellt euch vor, ihr seid ein junges Mädchen, welches nebenher als Eiscremeverkäuferin arbeitet. Stellt euch vor, ihr seid glücklich liiert mit eurer großen Liebe. Es könnte nicht besser sein, abgesehen von ein wenig Stress auf der Arbeit, doch dann ändert sich alles. Was würdet ihr tun, wenn ihr eines Abends mit eurem Lebensgefährten nach Hause fahren wollt und in einen schweren Unfall geratet? Wie würdet ihr euch fühlen, wenn dieser schwere Unfall eine Amnesie seitens eures Freundes zur Folge hätte, sodass er sich an euch nichtmehr erinnert? Genau das geschieht in dem Dating-Simulationsspiel “Always Remember Me!”.

Ihr spielt als die junge Amy, die beim Nachhauseweg mit ihrem Lebensgefährten Aaron einen Motorradunfall hatte. Aaron erlitt bei diesem Unfall eine Amnesie und kann sich nichtmehr an euch erinnern, was euch zutiefst verletzt. Jetzt müsst ihr dafür sorgen, dass Aaron seine Erinnerung an euch wieder zurückerlangt. Oder aber, ihr sorgt dafür, dass er sich erneut in euch verliebt, was sich allerdings als schwierig erweist, da seine Ex-Freundin Abigail  ihre Chance wittert und sich natürlich rührend um ihn kümmert. Doch nicht nur der eigentliche Lebensgefährte Aaron ist hier ein potentieller Partner für die protagonistin Amy, nein, unter Anderem kann man dem gutaussehenden, jungen Arzt Eddy, dem kecken Modeverkäufer Hugh, und dem Arbeitskollegen Lawrence näherkommen, wenn man nur das Richtige sagt und tut. Die Steuerung besteht zum Großteil nur aus Klicken und die meiste zeit gibt es Texte zum Lesen. Man schreibt im Prinzip seine eigene Liebesgeschichte. Das Ganze geht tagweise, unter der Woche geht man morgens Arbeiten und kann dann auf einer Map entscheiden, wo man hingehen will. Will man vielleicht in die Mall gehen um dem gutaussehenden Hugh einen Besuch abzustatten? Will man vielleicht ins Krankenhaus, um Aaron zu besuchen, oder will man sogar Überstunden machen, um sogar noch mehr Geld zu verdienen? Ja, richtig. In diesem Spiel gibt es auch ein Wallet. Einige Aktionen kosten nämlich Geld. Wie im Fittnesstudio zu trainieren oder einen Drink in einer Bar einzunehmen. Alle Aktionen können entweder fehlschlagen oder erfolgen, was verschiedenste Auswirkungen auf die eigenen Werte hat. Denn Werte wie “Moral” und “Energie” gilt es soweit wie möglich oben zu halten. Sobald ein tag zuende ist, bekommt man angezeigt, was man im gesammten an diesem Tag erreicht hat. Hat man vielleicht das Verhältnis zu einem der potentiellen Partner gestärkt oder sogar geschwächt? Wieviel geld hat man an dem Tag eingenommen oder ausgegeben und wie steht es um die Moral und Energie? Und dann beginnt ein neuer Tag voller neuer Möglichkeiten.

Das Spiel ist vollständig in Mangaoptik und zudem noch englischsprachig, weswegen gute Englischkenntnisse vonnöten sind, um dieses Spiel einigermaßen spielen zu können. Generell ist es ziemlich kitschig und vermutlich eher etwas für die weibliche Gamerschaft, dennoch ist es super süß und der Zeichenstil kann sich auf jeden fall sehen lassen. Die typische Anime-Musik rundet das Japanfeeling nocheinmal ab.

Fazit

Niedliches Datingspiel im Mangastil. Allerdings auf englisch.
Grafik
97%
Sound
90%
Gameplay
95%
Steuerung
95%

Gesamtwertung

95%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.