Yeek mit dem neuen R&B-Slowburner “3000 Miles (Baby, Baby)”

122 0 7 4. Februar 2021
Gefällt mir!

Der philippinisch-amerikanische Sänger Yeek veröffentlicht am 4. Februar die neue Single “3000 Miles (Baby Baby)”. Ein geschmeidiger Slowburner, der eine neue Ära für seine hypnotische, mitreißende Klanglandschaft einläutet. Der Song bietet den ersten Vorgeschmack auf Yeeks neue Musik dieses Jahr und folgt auf seine 2019er EP “IDK WHERE”, die laut Highsnobiety “es schafft, seinen einzigartigen Sound mühelos zu präsentieren”, und auf seine letztjährige Zusammenarbeit mit María Isabel auf dem Track “Where Does The Love Go?” aus ihrer Debüt-EP “Stuck in the Sky”.

Voller Vorfreude ahmt “3000 Miles (Baby Baby)” den einzigartigen Schmerz einer Fernbeziehung nach, wenn man nur noch zum Flughafen rennen und in einen Flug steigen möchte, um die Person zu berühren, an die man nicht aufhören kann zu denken. “How’d you feel if I came through late at night, 3000 miles?” fragt Yeek im Refrain. Es ist die Verkörperung der Sehnsucht.

R&B music is a deeply-rooted part of Filipino-American culture
Yeeks Performance ist selbstbewusst und verletzlich zugleich, stark geprägt von den R&B-Platten, die er als Kind beim Familien-Karaoke hörte. “R&B music is a deeply-rooted part of Filipino-American culture”, sagt er. Geboren in New Jersey, verbrachte Yeek sein erstes Jahrzehnt in einer großen philippinischen Gemeinde. Dann zog er nach Südflorida, wo er nicht nur das neue Kind in der Stadt war, sondern auch einer der wenigen Asiaten außerhalb seiner Familie. Er schloss sich mit Kids zusammen, die Musik machen wollten, und fand einen Platz für sich, indem er in Punk- und Hardcore-Bands rappte.

Als philippinisch-amerikanischer Künstler ist Yeek ein starker Fürsprecher für die Repräsentation von POC in der Musikbranche. Er hinterfragt ständig Binaritäten in der Popkultur, mischt verschiedene Genres und bringt neue Elemente in seine Musik ein. Yeek ist auch ein Verbündeter der Black Lives Matter-Bewegung und der Minderheitengemeinschaften in den Vereinigten Staaten. Er setzt sich leidenschaftlich gegen systematische Unterdrückung und arbeitet mit der BLDPWR Organisation zusammen, die für soziale Gerechtigkeit kämpft. Darüber hinaus nutzt er ständig seine Plattform, um aufstrebende unabhängige KünstlerInnen zu unterstützen.


Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork zu "Yeek mit dem neuen R&B-Slowburner “3000 Miles (Baby, Baby)”"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.