Review: Kill the Con Man – Operation Just Cause

264 0 5 17. März 2021
Gefällt mir!

Das neue Album “Operation Just Cause” von “Kill the Con Man” enthält marktübliche 12 Tracks. Auffällig dabei: Keiner der Tracks geht länger als 01:54. In der Regel sind die Songs eher deutlich unter einer Minute angesiedelt. Überhaupt verfolgt die Combo aus dem Grindcore & Melodic Death Metal-Segment ganz offensichtlich ein Motto: Wer schneller spielt, ist eher fertig. Was das für uns Review bedeutet? Wir versuchen ein Review zu verfassen, dass dem Album nacheifert und dem brachialen Sound der Band gerecht wird.

Kill the Con Man – Pit Rules

Roooooaar! Shreeeeeeed! Ooooooogh!

Tracklist
Pit Rules
Buying Time
Enemy of My Enemy
We See You (ACAB)
No One Here
Death Cult
More Noise
Messiah Complex
Patriots
Lost Sleep
Empty Words
White Trash

Fazit

Kurz. Aber heftig.

Gesamtwertung

71%

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork zu "Review: Kill the Con Man – Operation Just Cause"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.