Review: Enemy Awake – Fallen World

489 0 4 16. Februar 2021
Gefällt mir!

Wenn eine Band ein Album ein Album auf eigene Faust herausbringt und das auch noch in Zeiten von Corona – das allein ist schon beeindruckend. Und gerade in der heutigen Zeit ist es gar nicht so einfach mit einem Album herauszustechen. In unserer Redaktion trudeln täglich über ein Dutzend Alben herein und wir sind ein vergleichsweise kleines Magazin, da dürfte es bei großen Musikverlagen quasi im Sekundentakt im E-Mail-Postfach klingeln. Aber wie gesagt: Wenn eine Band sich entscheidet Songs zu schreiben, alles einzustudieren, in muffigen Kellern stundenlang zu proben und dann ins Studio geht um es nach Möglichkeit verdient es unseren Respekt. Und mit etwas Glück auch eine Rezension bei uns…

Enemy Awake – Fallen World

Die schwedische Melodic-Death/Thrash-Metal-Band Enemy Awake veröffentlicht nächsten Monat ihr Album “Fallen World”, den Nachfolger ihres 2019er Debüts “The Enemy”, für das sich Enemy Awake an den legendären Tomas Skogsberg vom Sunlight Studio wandten, um den klassischen Sound der schwedischen Death Metal-Szene zu erhalten.

Fans von Entombed und dabei denken wir speziell an deren 1993er Opus “Wolverine Blues” sollten bei “Enemy Awake” durchaus mal genauer hinhören. Die einen oder anderen Parallelen sind da durchaus vorhanden. Der Sound – so scheint uns – reift gerade noch mit der Band, aber so wie der Sound abgeht, könnte man fast schon Wetten wagen, dass da in den kommenden Jahren noch einiges mehr kommt. Umso bemerkenswerter: Das Line-Up besteht nur aus zwei Mitgliedern: Ivan und Rebecca Holm. Wir sind auf Live-Konzerte gespannt.

Und wenn man den Pressetext richtig liest, ist “Fallen World” tatsächlich noch unter dem Label “Self-released” auf den Markt gekommen. Im Ernst? Also ohne Plattenfirma im Rücken? Wieso? Kann es wirklich sein, dass da noch keine Plattenfirma angebissen hat? Das erscheint uns fast schon fahrlässig. Die Band entwickelt sich zwar offenkundig noch, aber die Zeit für ein Signing ist durchaus reif.

Unser persönlicher Anspieltipp: “The Vampire”.

Tracklist

1. Fallen World
2. Hate
3. Cryonation
4. The Vampire
5. The Visitor
6. Dead Soul
7. Devil Inside
8. No More

Fazit

"Enemy Awake" legt mit "Fallen World" ein Album für beinharte Moshheads vor, die gerne mal mit einer Entombed-Kutte die Kinder der Nachbarn erschrecken möchten. Hörenswerter Nackenbrecher.

Gesamtwertung

72%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork zu "Review: Enemy Awake – Fallen World"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.