Review: Eliza Shaddad – The Woman You Want

557 0 7 10. Juni 2021
Gefällt mir!

Die sudanesisch-schottische Künstlerin Eliza Shaddad dürfte Kennern bereits ein Begriff sein, denn bereits 2018 veröffentlichte sie mit “Future” ein Album, welches zurecht gute Kritiken erhalten hat und eine konsequente Fortsetzung der Solo-EPs “Waters” und “Run” darstellen, welche 2014 und 2016 erschienen sind. Nun legt Shaddad mit “The Woman You Want” nach und präsentiert uns ein Album, welches unter dem Einfluss von Corona zustande gekommen ist. Zwölf Monate lang verengte sich die Welt von Eliza Shaddad und ihrem Ehemann und Produzenten BJ Jackson auf das eigene Bedroom-Studio im britischen Cornwall.

The Woman You Want

»Es war wirklich sehr intensiv«, sagt Shaddad, «ein ziemliches Auf und Ab der Gefühle. Ein ganzes Jahr lang rund um die Uhr immer zusammen zu sein, war zwar großartig, weil wir einander bedingungslos vertrauen und alle Zeit der Welt hatten, Dinge auszuprobieren. Aber gefühlsmäßig war es nicht immer leicht.«

Das hört man dem Album glücklicherweise nicht an, denn Eliza Shaddad präsentiert uns neun Songs, die zwar einfühlsam und warm daherkommen, aber dabei keinesweg an Tiefgang missen lassen. So geht es beispielsweise beim Opener “The Man I Admire” um gesellschaftliche Erwartungshaltungen an Frauen und darum, das eigene Idealbild mit der Realität zu versöhnen. Genau dieses Bild der Versöhnung darf der geneigte Hörer auch im Blick behalten, wenn sie/er das Album zum ersten Mal hört. Denn tatsächlich haben die Songs etwas an sich, was es erlaubt in ein wohliges Meer voller Klangbilder abzutauchen und dabei stets einen gelungenen Schlussakkord erwarten zu dürfen.

Mit dem bereits als Single ausgekoppelten »Blossom« wendet sich Eliza Shaddad schließlich ihrer sudanesischen Seite zu. Bevor die Sharia im Sudan eingeführt wurde, erlebte das Land von den Sechziger- bis in die Achtzigerjahre hinein eine echte Blütezeit, die heute als das goldene Zeitalter des sudanesischen Pop gilt. Der prägende Sound dieser Musik – grob an synthetische Streicher erinnernde Casio-Sounds – hat seinen Eingang ebenso in »Blossom« gefunden wie die arabische Laute Oud und ein traditioneller weiblicher Freudenschrei.

Tracklist

1. Eliza Shaddad – The Man I Admire
2. Eliza Shaddad – Heaven
3. Eliza Shaddad – Fine & Peachy
4. Eliza Shaddad – The Woman You Want
5. Eliza Shaddad – Waiting Game
6. Eliza Shaddad – Tired Of Trying
7. Eliza Shaddad – In The Morning (Grandmother Song)
8. Eliza Shaddad – Now You’re Alone
9. Eliza Shaddad – Blossom

Fazit

"The Woman You Want" ist eine lohnenswerte Reise zwischen musikgewordenen Emotionen und Intermezzi aus elektronischer Energie. Der Mix aus Einflüssen macht das Album von Eliza Shaddad zu mehr als nur einer beiläufigen musikalischen Erfahrung.

Gesamtwertung

81%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork zu "Review: Eliza Shaddad – The Woman You Want"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.