Out Now: Das neue Evanescence Album ‘The Bitter Truth’

81 0 4 26. März 2021
Gefällt mir!

Das neue Evanescence Album ‘The Bitter Truth’, das die erste neue Musik der Band seit fast einem Jahrzehnt enthält, ist heute auf Columbia/Sony Music erschienen

Mit ‘The Bitter Truth’ kehrt die Band zu ihren harten Wurzeln zurück und reflektiert sowohl persönliche Tragödien, die den einzelnen Bandmitgliedern widerfahren sind (den unerwarteten Tod von Fronfrau Amy Lees Bruder und den plötzlichen Verlust eines Kindes von Bassist Tim McCord) als auch die kollektiven Tragödien unseres Planeten wie Rassismus oder die Corona Pandemie. Aber trotz der Dunkelheit und Bitterkeit des Lebens, ist die Message des Albums ganz klar positiv: Haltet durch – Aufgeben ist keine Option!

Unser Review zum Album:

Review: Evanescence – The Bitter Truth

Durch die Pandemie 2020 dazu gezwungen den Großteil des Albums getrennt voneinander aufzunehmen, ließ sich die Band nicht unterkriegen und kehrte mittels eines beispiellosen Arbeitsethos und grenzenloser Kreativität zu dem epischen Sound zurück, für den sie berühmt ist. Die Schwere der Welt klingt in den ehrlichen und sehr persönlichen Texten wider, die alte wie neue Themen aufgreifen. Für Amy Lee ist das Schreiben und Singen über innere Dämonen, Trauer, die ‚geht mir gut’-Fassade, die Menschen mit mentalen Problemen aus Angst vor gesellschaftlicher Stigmatisierung aufrecht erhalten, das Auflehnen gegen Ungerechtigkeit und Misogynie und die Freiheit, die man spürt, wenn man eine toxische Beziehung beendet, nicht nur ein Selbstheilungsprozess, sondern verhalf der Sängerin zu einer inneren Resilienz.

Amy Lee sagt über The Bitter Trut':
„Ich möchte, dass die Menschen Hoffnung und Empowerment spüren, wenn sie das Album hören. Mein Leben lang haben mich Menschen inspiriert, die große Hindernisse überwunden haben – Überlebende sozusagen. Ich hoffe, wir können den Gedanken weitergeben, dass das Leben trotz des größten Schmerzes lebenswert ist. Uns diesen dunkelsten und herausforderndsten Momenten zu stellen und zu realisieren, dass wir nicht alleine sind, macht uns menschlich und stark genug, sie zu überwinden. Wenn wir es zulassen, bringt uns das näher zusammen – in einem tieferen Sinn – wir lernen das Licht und die Wahrheit zu schätzen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.