OTTOLIEN Debüt-EP “Zwei Sekunden Pause” erschienen

232 0 4 1. Mai 2021
Gefällt mir!

Die Gebrüder OTTOLIEN kennen die Antwort: 15 Minuten und 30 Sekunden, also exakt so lange wie die fünf Songs ihrer im April 2021 veröffentlichten Debüt-EP dauern – inklusive der jeweils zwei Sekunden Pause zwischen den Liedern.

„Zwei Sekunden Pause” ist dann auch der Name der EP, die auf intelligent erfrischende Art mit Zeit und Raum und allerhand Gefühlen jongliert. 2021er Indie-Pop zu dem man sich bewegen möchte, Beats und Synthies die an die 80er erinnern, Texte, die ins Hier und Jetzt gehören, mit Leichtigkeit und bildhaften Botschaften in Text und Takt, die man fühlt. OTTOLIEN sind zwei Typen, zwei Stile und zwei Leadsänger. Ein Widerspruch? Nicht im Geringsten: Die beiden Brüder ergänzen sich in einer hörbaren Selbstverständlichkeit.

Doch um welche 2 Sekunden soll es jetzt gehen?

Um zwei Sekunden für eine Liebeserklärung: Ohne dich existiere ich einfach gar nicht! Wenn mich unbeantwortete Nachrichten am Jackenzipfel zerren, mir dystopische Bilder und geifernde Parolen vom Screen ins Gesicht klatschen, sehne ich mich nach nichts anderem als nach „Zwei Sekunden ohne Zeit, mein Kopf auf deinem Bauch”

Um zwei Sekunden magische Panik wenn wir – in überschwänglicher Feierlaune – uns gegenüber stehen, einen Moment zu lange mit wissenden Blitzen im Blick ansehen und wenn sich diese komische Frage lautlos anschleicht wie eine gefährliche Raubkatze, die zum Sprung ansetzt und vielleicht gleich alles zerfetzt, was schon seit dem Sandkasten allerbeste Freundschaft heißt: „Kann es sein, dass da was war?”

Um zwei Sekunden Gänsehaut… „und dabei Kaffee und Kuchen” und die alten wahren Geschichten, die bei Familienfesten immer wieder ausgegraben werden – der alte Koffer, der staubig auf dem Dachboden liegt und treu darauf wartet, dass er der nächsten Generation seine schicksalhafte Erkenntnis offenbaren darf…

Um zwei Sekunden, die es eigentlich nur dauern würde, um aufzustehen, sich aufzuraffen, die längst fällige Nachricht zu beantworten, um aufzuräumen im Zimmer, in der Beziehung und im gerade öden Leben. Doch „vielleicht ist gerade alles Andere wichtiger, verglichen mit dem Shit hier grad, geht´s Vielen viel beschissener”….

Um zwei Sekunden in denen das nächtlich beleuchtete Industriegebiet beim Vorbeifahren auf der Autobahn kurz in deinem Blickfeld auftaucht… und irgendwie schön aussieht, viel schöner als man es einem x-beliebigen Industriegebiet zutraut. Schließlich wirft dir jeder Neonschriftzug noch ein Flashback zu: „Billigwein, Benzin, pisswarmes Bier, …”. „Wie war das damals?” fragst du dich vielleicht kurz. Hatten wir uns „Verliebt, oder verfahren?”? Doch dann bist du schon längst kilometerweit von Damals und deiner Antwort entfernt.

Das Brüderduo OTTOLIEN, aufgewachsen in ländlich-familiärer Idylle ist längst angekommen im urbanen Gefilde, hat dort ein kreatives Team um sich versammelt und gemeinsam wird gehämmert, geschliffen und fein gefeilt. Von „Angeber-Akkorden, weil sie es können” schreibt die Presse und so einiges spricht sich rum: Mit den ersten Single-Veröffentlichungen in 2019 und 2020 kommt man an und landet auch mal in der DIFFUS-Playlist… Schließlich präsentieren die OTTOLIEN-Brüder nun Anfang 2021 ihre erste in DIY-Manier gebaute EP!

Als Release-Konzert-Ersatz liefern die beiden eine Live-Session der besonderen Art. Dafür haben die OTTOLIEN-Brüder die Songs der EP als liebevolle One-Shots in einer Lagerhalle performt. Wem bei den kreativen visuellen Übergängen zwischen den Songs und den zahlreichen filigranen Anspielungen auf die Ottolien-Musikvideos nicht warm ums Herz wird, sollte sich die OTTOLIEN-Debüt-EP trotzdem kaufen. Das kommt dann schon von ganz alleine!



Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork zu "OTTOLIEN Debüt-EP “Zwei Sekunden Pause” erschienen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.