Jetzt wirds ernst: Bicep veröffentlichen mit “Sundial” letzte Single vor Release von Nachfolgealbum “Isles” am 22. Januar!

73 0 2 13. Januar 2021
Gefällt mir!

Bicep haben heute „Sundial” veröffentlicht, die finale Single aus ihrem kommenden Album „Isles”, das am 22. Januar 2021 auf Ninja Tune erscheint.

Über den Track sagt das Duo:

„Dies ist wahrscheinlich einer der simpelsten Tracks auf dem Album, er ist aus einer fehlerhaften Jupiter 6 Arp-Aufnahme entstanden. Unser Trigger funktioniert nicht richtig und die Arp überspringt wahllos Noten. Das war ein kleiner Ausschnitt aus einer Aufnahme, in der Andy das Arp einfach live spielte, während wir gerade versuchten, herauszufinden, was schief läuft. Wir liebten tatsächlich, was er produziert hatte und schrieben einige Akkorde darum herum, geleitet von dem Gefühl dieser Aufnahme.”

Der Track enthält ein Sample aus „Jab Andhera Hota Hai”, das aus dem Bollywood-Film „Raja Rani” von 1973 stammt, von Asha Bhosle & Bhupinder Singh aufgenommen und von Anand Bakshi und R. D. Burman geschrieben wurde. „Was das Sampling angeht, so hat uns indische Musik schon immer fasziniert, seit wir in unseren Blog-Tagen entdeckten, dass der mögliche Geburtsort von Acid House war, über Charanjit Singhs 1982er Album „Synthesizing: Ten Ragas To A Disco-Beat”. Da wir im Osten Londons leben, ist der indische Einfluss und die indische Musik allgegenwärtig, und in den letzten Jahren sind wir beide große Fans von Bollywood-Filmmusik geworden, besonders von den weiblichen Sopranen. Die eindringliche, melancholische Epik spricht uns beide sehr an. Wir haben das Gefühl, dass es dem irischen Folk, mit dem wir aufgewachsen sind, sehr ähnlich ist.”

In der vergangenen Woche wurde das offizielle Video zur aktuellen Single, „Saku”, veröffentlicht, bei Filmemacher David Bertram vom Pariser Kreativstudio Diplomats Regie führte. Die Single – mit dem Gesang von Clara La San – wurde im November 2020 veröffentlicht und erhielt großen Beifall von The Observer, Mixmag, NME, Resident Advisor und vielen anderen.

Er folgt auf die kürzlich erschienene Single „Apricots”, die gleichzeitig mit einem gefühlvollen und verwirrenden Stop-Motion-Video des Regisseurs Mark Jenkin veröffentlicht wurde. Annie Mac kürte bei BBC Radio den Track zum „hottest record”, Stereogum beschrieb „Apricots” als „bittersüße Tanzmusik vom Feinsten”, The Guardian als „gebaut für maximale Schärfe beim Sonnenuntergang” und Resident Advisor merkten an, dass live dieser Track „zweifellos einen ‚Hands-in-the-Air-Moment'” nach sich ziehen würde. Weitere Unterstützung kam hierzulande von Medien wie Groove, Faze, DJ Lab oder Feelectronica und international von Rolling Stone, Billboard, Mixmag, Clash und vielen anderen. Beide Tracks folgen auf „Atlas” – der erste Track, der vom Album stammt, der im März unter großem Beifall veröffentlicht wurde und sowohl auf den Playlists von egoFM als auch von detektor.fm rotierte, zudem u.a. bei WDR 1Live, RBB Radio Fritz, NDR Info oder MDR Sputnik ausgiebig vorgestellt wurde und dessen euphorische Energie und zugleich bittersüße Schwere in diesen unsicheren Zeiten umso stärker zu spüren ist.

Mit der Live-Musik- und Tournee-Industrie im Wandel und nach dem großen Erfolg ihres Global Live Streams – eine der ersten ihrer Art für einen Act aus der elektronischen Musik, der dafür sorgte, dass in fünf verschiedenen Zeitzonen Menschen in über 70 Ländern den Stream verfolgten und in ihren Wohnzimmern zu selbst aufgestellten improvisierten Soundsystems tanzten – werden Bicep am 26. Februar 2021 mit einer weiteren einzigartigen Performance zurückkehren: es handelt sich um eine erweiterte Live-Performance mit einem zusätzlichen Warm-Up-Act, der noch bekannt gegeben wird. Die Show wird in der kultisch verehrten Londoner Saatchi Gallery gefilmt und zeigt erneut Bilder der engen BICEP LIVE-Mitarbeiter Black Box Echo, die schon den ersten Global Live Stream filmisch festhielten und gestalteten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.