GYZE – Neue Single ‚Samurai Metal’ – Folk Metal aus Japan

252 0 7 27. Januar 2021
Gefällt mir!

Die japanischen Folk-Metal-Pioniere GYZE melden sich mit der neuen Single ‘Samurai Metal’ via Out Of Line Music und dem dazugehörigen Video zurück, in dem Cameos von Dragonforce, Battle Beast und anderen zu sehen sind.

Als Pioniere des japanischen Folk-Metal gehandelt, vereinen GYZE auf ‚Samurai Metal’ einmal mehr traditionelle japanische Instrumente mit moderner Metal-Power. Der Song wurde auf einer Shamisen, einem traditionellen japanischen Saiteninstrument, geschrieben und wird sowohl in Englisch als auch in Japanisch performt. Aruta, der Bassist von GYZE, übernimmt in ‚Samurai Metal’ den Leadgesang. Das Video zeigt GYZE in traditionellen japanischen Gewändern und mit prominenten Gästen wie Marc J Hudson von Dragonforce, Juuso / Joona / Eero von Battle Beast, Nils Courbaron von Sirenia, Felipe Munoz von Frosttide, Mika Lammassaari von Mors Subita sowie Pedro Almeida von A&P Reacts.

GYZE kombinieren traditionelle japanische Musik mit kraftvollem Metal und kreieren so ihren ganz eigenen Sound. Nackenbrecherische Highspeed-Riffs, melodische Gitarrenriffs und verrückte Soli werden ergänzt durch epische Orchesterarrangements, japanische Instrumente und einen traditionellen folkloristischen Stil. GYZE haben sich ihren Kultstatus durch Festivalauftritte, eine gemeinsame Tour mit Battle Beast und die Veröffentlichung von drei Alben, verschiedenen EPs und Singles erarbeitet. Von den japanischen Medien hochgelobt, erschien die Band kürzlich auf der Titelseite des BURRN! Magazins.

Im Jahr 2021 werden GYZE ihre Metal-Power und ihren Speed weiter ausbauen, während sie ihre exotischen Elemente weiter verfeinern. In Kürze wird es noch viel mehr von GYZE zu entdecken geben.



Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork

Screenshots / Bilder / Fotos / Artwork zu "GYZE – Neue Single ‚Samurai Metal’ – Folk Metal aus Japan"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.