Marsheaux – Lumineux Noir

1228 0 1 20. September 2009
Gefällt mir!

Titel:Lumineux Noir
EAN:4260158833622
Label:Out of Line (Rough Trade)
Release:2009-09-25

Thessaloniki ist eine atemberaubende Stadt. Die zweitgrößte Stadt Griechenlands, Hauptstadt der Verwaltungsregion Zentralmakedonien, pulsiert, atmet, lebt wie kaum eine andere Stadt in der Region. Touristen der Halbinsel Chalkidiki werden die Stadt mit ihren rund 350.000 Einwohnern schon allein aufgrund der chaotischen Verkehrssituation in Erinnerung behalten, aber auch wegen dem “Weißen Turm”, der byzantinischen Panagia Chalkeon Kirche (mitten in der Stadt am Markt) oder wegen des Reiterstandbilds von Alexander dem Großen. Was dies alles mit dem neuen Album “Lumineux Noir” von Marsheaux zu tun hat?

Calimera!

Sophia Sarigiannidou und Marianthis Melitsi aka Marsheaux senden uns mit ihrem neuen Album sonnige Grüße aus der griechischen Metropole und bringen uns 13 neue Tracks zwischen Elektro, Pop und Club. Das ganze Album präsentiert sich dabei ungemein homogen und kompakt, ohne jedoch langweilig zu klingen. Was einem beim ersten Reinhören sofort auffällt ist der kraftvolle Mix, der schon beim Eröffnungstrack “Exit” der Surroundanlage alles abverlangt und den Spoiler zum Beben bringt. Gleichzeitig ist der Song ein gelungenere Opener, nicht nur, weil eingängige Gesangslinien auf puristische Synthieflächen im Stile der 80er Jahre treffen, sondern auch weil der Titel den Rhytmus und den Geist der nachfolgenden Stücke zu verkörpern weiß.

Allerdings muss man schon ein ausgesprochener Fan des Synthiepops sein, denn die Stücke sind zwar “anders”, aber eben dennoch (oder deshalb) auf eine besondere Fangemeinde zugeschnitten. Das dritte Album der beiden Griechen bietet flotten Synthesizer-Sound, geradlinige Gesangparts und tanzbare Rhythmen – wenngleich es sicher nicht jedermanns Geschmack ist. Aber bekanntlich kann man über Musik exzellent streiten, also empfehlen wir euch ganz klar einen Blick auf das untenstehende Video zu werfen. Aber natürlich nicht ohne euch unsere Anspieltipps zu verraten:

Anspieltipps

1. Exit
4. Stand By
9. Ghost

Tracklist

1. Exit
2. Breakthrough
3. Summer
4. Stand By
5. Radial Emotion
6. Loss Of Heaven
7. Destroy Me
8. Faith
9. Ghost
10. It’s Fine Now
11. Thousand LEDs
12. So Far
13. Sorrow

Fazit

Marsheaux präsentiert mit "Lumineux Noir" ein drittes Album, welches der bisherigen Linie treu bleibt. Innovativer Synthiepop mit eingängigen Gesangslinien und straffem Mix lässt den Fuss im Rhythmus wippen und die Finger schnippen. Nicht jedermanns Sache, aber ist es normal nur weil alle es tun?

Gesamtwertung

71%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.