Immer feurig – Claus Lessmann von “Bonfire” im Interview

8860 0 5 19. Februar 2011
Gefällt mir!

1) Nach “The Räuber” aus dem Jahre 2008 ist nun mit “Branded” eure neue Langrille erschienen. Wie seht ihr selbst das neue Album? “Back to the roots” oder eher “Fast Forward” ?

Ich denke, es ist so eine Mischung aus beiden, obwohl unsere Ausrichtung ganz am Anfang der Produktion wohl eher in die „back to the roots“ Richtung ging. Die Gegenwart hat dann aber doch Einfluss auf die Songs genommen was auch ganz normal ist und wir finden, dass es sehr gut gelungen ist.

2) Wieso eigentlich “Branded”? Wie kam es zu dem Albumtitel und was bedeutet er für euch?

Es gibt so eine kleine Tradition in der Band, dass die Album Titel des öfteren mit Feuer zu tun haben. Man denke nur an Fireworks oder Fuel tot he flames. Ob es dann solche Titel als Album Titel schafffen, ist wieder ein anderes Thema, aber es sind immer solche Vorschläge dabei. Dieses Mal hat Branded eben das Rennen gemacht und es passt auch sehr gut. Es ist eben wie ein Brandzeichen, an dem man erkennen kann wo die Kuh, Entschuldigung, ich meine natürlich die Band, hingehört. Man kann sich auch dessen nicht so einfach entledigen, denn es gehört zu einem wie die Haut die man auf dem Leibe trägt.

3) Seid ihr mit einem bestimmten Vorsatz oder Konzept an die Arbeiten zum neuen Album gegangen? Oder hat sich das Album fast “wie von selbst ergeben”?

Es gab eigentlich keine Vorgabe, ausser eben die schon oben erwähnte „back to the roots“ Geschichte und dann lief es eigentlich fast wie von selbst. …wobei natürlich sehr viel Arbeit und Herzblut dranhängt, bis so ein Album fertig ist.

4) In welchem Song von “Branded” steckt die meiste Arbeit?

Schwer zu sagen, vielleicht in „Better days“, weil es textlich nicht ganz einfach war, diese persönliche Erfahrung in Worte zu fassen.

5) Habt ihr in Bezug auf das Songwriting neue Wege beschritten? Oder wie läuft das Songwriting bei euch sonst ab?

Also… neue Wege waren es nicht, die wir gegangen sind. Wir haben uns eher darauf besonnen, was wir am besten können und dann lief das Songwriting eigentlich wie zu Zeiten von Fireworks…. ein gutes Gitarrenriff…eine gute Melodie drauf und Abfahrt.

6) Ich selbst bin ja ein Fan seit der Stunde “Fireworks” (also 1987). Und ein paar Parallelen glaubte ich schon herausgehört zu haben. Zufall, Absicht oder geht das nur mir so?

Nein, es ist bestimmt kein Zufall, da wir ja, wie schon erwähnt, genau in diese Richtung gehen wollten. Also, das wird bestimmt mehreren Leuten so gehen.

7) Wenn man etwas mitgerechtnet hat und weiß, dass das erste Bonfire-Album 1986 erschien, dann haben wir ja was zu feiern: 25 Jahre Bonfire. Eure Wegbgleiterin Doro Pesch lässt es ja anlässlich solcher Jahrestage mächtig krachen. Wie stehts denn mit euch? Werdet ihr auch ein bisschen feiern? Und wenn ja: Wie und wann?

Stimmt, da sind ein paar Fläschchen Mineralwasser, natürlich ohne Kohlensäure, fällig. Aber ehrlich gesagt wissen wir noch nicht genau, ob wir da so ein grosses Ding draus machen werden. Mal sehen. Und wenn nicht, dann kommt ja irgendwann auch das 30-jährige.

8) Damit kommen wir auch schon zu der Frage nach den Konzerten, denn schließlich wollen wir Fans ja mit euch gemeinsam abrocken. Gibt es schon konkrete Planungen und Termine?

Ja, wir sind momentan fleissig am Buchen, für den Festival Sommer. U.a. stehen schon Sweden Rock Cruise und München, wo wir zusammen mit Tom Waitts spielen, beides Anfang April und das Masters of Rock in Tschechien. Also, es wird jede Menge los sein.

9) Was würdet ihr sagen ist das Beste an eurem Job?

Ich würde sagen, der Applaus der Fans.

10) Die Frage gehört bei uns schon fast zum Standard bei Rockbands, denn es kommt jedesmal was anderes heraus: Habt ihr schon jemals ein Hotelzimmer zerstört?

Definitiv….NEIN

11) Was war der bisherige Höhepunkt deiner/eurer Karriere?

Die Goldverleihung für unser Album Fireworks.

In diesem Sinne…rockige Grüsse und Keep the Bonfire burning

Claus Lessmann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.