HP setzt bei seinen Z-Workstations auf NVIDIA Tesla GPUs

1360 0 0 4. August 2009
Gefällt mir!

Die HP-Flaggschiff-Workstations der Z-Serie sind ab sofort mit bis zu zwei NVIDIA Tesla GPUs erhältlich. Dies unterstreicht erneut die steigende Nachfrage nach GPU-Lösungen im Bereich High Performance Computing.

Unternehmen, die HP-Workstations für die Durchführung komplexer Tätigkeiten in den Bereichen wissenschaftliche Forschung, Industriedesign, 3D-Animation oder seismische Erkundung einsetzen, können nun von den Performance-Vorteilen der NVIDIA Tesla GPUs profitieren und auch die kontinuierlich steigenden Anforderungen an die Rechenleistung optimal erfüllen.

Die Tesla GPUs, die auf der massiv-parallelen CUDA-Architektur basieren, haben den Bereich High Performance Computing (HPC) im Sturm erobert. Zum Beispiel wird in der Molekulardynamik bei Amber, einem umfangreichen Programm-Paket für die Durchführung und Auswertung von molekularen Simulationen, auf die CUDA-Architektur gesetzt. Simulationen konnten damit um das 50-Fache beschleunigt werden.

“Die schnelle Marktdurchdringung der Tesla GPUs ist der größte Erfolg einer neuen Prozessortechnologie in der Geschichte des HPC (1)”, betont Andy Keane, General Manager Tesla Business bei NVIDIA. “Wir freuen uns sehr, dass ein Marktführer wie HP auf Tesla GPU-basierte Systeme setzt und so seinen Kunden eine deutliche Performance-Steigerung in ihrer täglichen Arbeit ermöglicht.”

“HP-Workstation-Kunden sind professionelle Anwender, die die Grenzen der Technologie erweitern”, betont Jeff Wood, Director Worldwide Marketing Workstations bei HP. “Mit der NVIDIA Tesla GPU erreichen unsere Flaggschiff-Workstations der Z-Serie nun eine neue Performance-Dimension beim Einsatz komplexer Applikationen.”

Die HP Z800 Workstation ist ab sofort unter www.hp.com/united-states/campaigns/z-workstations verfügbar. Informationen zu NVIDIA Tesla Lösungen finden sich unter: www.nvidia.de/tesla.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.