Haunter – Jenseits des Todes [Blu-ray]

1822 0 0 20. Mai 2014
Gefällt mir!

Titel:Haunter - Jenseits des Todes [Blu-ray]
EAN:4020628921194
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Koch Media GmbH - DVD
Release:2014-05-22

Die Original-Idee, in einer Zeitschleife festzusitzen stammt ursprünglich aus dem Film “Und täglich grüßt das Murmeltier” mit Bill Murray. Aufgrund der Effektivität dieses Aufhängers ist es kaum verwunderlich, dass er mittlerweile im Filmgeschäft großen Fuß gesetzt hat. “Haunter – Jenseits des Todes” greift ebenfalls diesen Plot auf, nur nicht auf eine komische Art und Weise, sondern viel mehr auf eine gruselige.

Haunter – Jenseits des Todes

… und täglich grüßt das Grauen. Teenagerin Lisa ist gemeinsam mit ihrer Familie in einer Zeitschleife gefangen und erlebt ein und denselben Tag stets aufs neue. Erschwerend kommt hinzu, dass sie die einzige ist, die davon Notiz nimmt und niemand das Haus verlassen kann. Scheinbar auf ewig eingesperrt in ihrem Elternhaus, sieht sie sich immer häufiger mit geisterhaften Erscheinungen konfrontiert. Bei ihren Versuchen das Mysterium aufzudecken, gerät sie auf die Spur eines grausamen Mörders, durch dessen schreckliche Taten Jenseits und Diesseits scheinbar unauflösbar miteinander verbunden sind. In diesem Haunted-House ist Lisa die einzige Rettung für einen Geist, der keiner ist …

Am 22. Mai wird nun die Blu-Ray des Horrorthillers mit der ehemaligen Little Miss Sunshine Abigail Breslin in der Hauptrolle erscheinen, welche mit ihrer Familie den gleichen Tag immer wieder aufs Neue durchleben muss. Einziges Problem; sie ist die Einzige, der das auffällt. Hinzu kommen erschwerend geisterhafte Erscheinungen, die sie nicht mehr loslassen. Der Ton der DVD ist in Deutsch und Englisch gehalten und beide Spuren schaffen es, perfekt die unheilvolle Geräuschkulisse einzufangen, die im Verlauf des Films immer mehr an Fahrt aufnimmt. Das Bild ist düster und dunkel, kurzum genauso, wie man es von dem Titelzusatz “Jenseits des Todes” wohl erwarten mag. Extras gibt es in Form von einem Blick hinter die Kulissen (20 Minuten), einem Stoyboard (55 Minuten) und dem dazugehörigen Trailer.

Fazit

Wer sich vor klassischen Elementen gruseln möchte, ohne dabei einer Blutorgie zu begegnen kann mit "Haunter" auf jeden Fall seinen Spaß haben.

Gesamtwertung

90%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.