Filmkritik: Tashan (DVD)

3402 0 1 26. Januar 2010
Gefällt mir!

Titel:Tashan (OmU)
EAN:4260017061944
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
Release:2009-02-13

Man erwartete bei Yash Raj (indische Produktionsfirma) ein weiteren Kassenschlager als man Vijay Krishna Acharya, der als Drehbuchautor der erfolgreichen „Dhoom“ Filme bekannt wurde, die Regie für „Tashan“ übertrug. Diese Erwartungen konnte „Tashan“ nicht ganz erfüllen.

Die Story:

Jimmy Cliff, gespielt von Saif Ali Khan,  unterrichtet indische Angestellte eines Call Centers in Englisch. Doch sein Leben sollte sich grundlegend ändern, als die schöne Pooja “Guddhiya” Singh, gespielt von Kareena Kapoor, mit der Bitte zu ihm kommt, ihren reichen Freund in Englisch zu unterrichten. Doch nur um diese schöne Frau ein weiteres Mal zu sehen sagt er zu. Doch auch Guddhiya ist von Jimmy nicht abgeneigt. Es kommt so wie es kommen muss und die beiden werden ein Paar. Kurz darauf überredet die hinterlistige Guddhiya Jimmy, dass er einen Koffer voller Geld ihres Ex-Freundes Lakhan Singh Bhaiyyaji (Anil Kapoor), stehlen soll, damit sie sich absetzen und ein neues Leben beginnen können. Blind vor Liebe lässt sich Jimmy zu dieser Tat hinreißen, doch die drastischen Folgen lassen nicht lange auf sich warten. Es stellt sich heraus, dass Lakhan ein übler Gangster-Boss ist und die schöne Guddhiya Jimmy nur benutzt hat und mit dem Koffer längst über alle Berge ist. Lakhan engagiert einen weiteren Bösewicht und beauftragt ihn mit der Suche nach seinem Geld und dem ehemaligen Liebespaar…

Die „fantastischen Vier“:

Der Film kommt, im typischen Bollywood-Stil,  in der erste Hälfte leicht, unbeschwert und komisch um aber in der zweiten etwas an Gewalt und Action zu zulegen. Man verlässt sich neben der in schon zig anderen Filmen durchgekauter Story auf die Leistung und die Präsenz auf das indische Star-Quartett. Dies scheint auch zu gelingen. Denn jedes mal, wenn einer dieser im Bild ist, sei es Akshay Kumar, die schöne Kareena Kapoor oder Anil Kapoor, scheint der Unterhaltungswert in die Höhe zu schnellen. Nur die vermeidliche Hauptrolle von Saif Ali Khan enttäuscht ein bisschen.

Positives und Negatives:

In keinem Bollywood-Film dürfen die pompösen Lieder und Tänze fehlen. Diese verleihen auch „Tashan“ eine schrille und bunte Note. Alleine Kareena Kapoor dabei zu zusehen scheint über einiges hinweg zu täuschen. Ein richtiger Bollywood-Hit muss in vieler Richtungen perfekt sein. „Tashan“ hingegen ist, abgesehen von der Besetzung,  meist leider nur Durchschnitt.

Bild und Ton:

Neben den üblichen Untertiteloptionen gibt es noch einige Making Ofs, Outtakes und Kinotrailer auf der DVD. Das Bild scheint ein wenig  verwaschen aber gut und stimmig. Auch der Sound hat Kraft und wird in manchen Szenen zum Klangerlebnis. Ärgerlich ist nur, dass die Hindi-Tonspur die einzige ist.

Fazit

„Tashan“- ein Action-Thriller von Vijay Krishna Acharya in Bollywoodformat ist bunt, schrill und durch das magische Quartett top besetzt. Dies reicht jedoch nicht um ein weiterer indischer Hit zu werden. So landet „Tashan“ nur im Mittelfeld der Bollywoodfilme und muss sich mit dem Durchschnitt zufrieden geben.

Gesamtwertung

69%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.