Filmkritik: Las Bandidas – Kann Rache schön sein! (DVD)

4836 0 0 6. März 2010
Gefällt mir!

Titel:Las Bandidas - Kann Rache schön sein
EAN:4041658223515
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:SUNFILM Entertainment
Release:2010-03-12

Aurora, Paloma, Anna und Gloria sind vier junge Gelegenheitsverbrecherinnen, die nur stehlen, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Die vier toughen Tresorknackerinnen planen dann den Supercoup, wollen einen gut gefüllten Geldschrank plündern, aber etwas läuft schief. Als sie auffliegen, landet eine im Knast, die anderen, u.a. Anna, können fliehen. Anna arbeitet fortan als Prostituierte und träumt weiterhin vom großen Geld. Als Felix, Kopf des mexikanischen Drogenkartells, ihr einen Heiratsantrag macht, folgt sie ihm nach Mexiko. Doch die Ehe mit Felix ist alles andere als ein Traum. Und als die Zeit reif ist, holen ihre ehemaligen Komplizinnen zum Gegenschlag gegen den Drogenboss aus …

Las Bandidas – Kann Rache schön sein!

Um es vorwegzunehmen: “Las Bandidas – Kann Rache schön sein!” hat nichts mit dem berühmten Hollywood-Streifen “Bandidas” mit Salma Hayek und Penelope Cruz zu tun, aber das nur am Rande. Die Geschichte rund um Aurora, Paloma, Anna und Gloria ist vom ersten Augenblick an etwas konfus erzählt, fast schon wie im Zeitraffer. So richtig Schwung kommt in die Geschichte, als Felix auf der Bildfläche erscheint. Wegen eines formidablen Blowjobs macht der üble Gangster der hübschen Anna einen Heiratsantrag, den sie annimmt. Ihre Freundinnen und die Schwester im Knast bleiben im fernen Spanien, während es sie nach Mexiko zieht.

Dort muss sie aber feststellen, dass Felix alles andere als ein geliebter Ehemann ist, sondern vielmehr ein unkontrollierbarer und jähzorniger Frauenprügler. Sie trauert, vermisst ihre Freundinnen und trinkt über den Durst hinaus. Eines Tages wirft Felix die bildhübsche Anna aus dem fahrenden Auto. Sie fällt in ein Koma – aber kurz zuvor hat sie einer ihrer “Blutsschwestern” ein Geheimnis anvertraut – sie hat einen Plan ausgetüftelt, wie man ihren Mann beklauen kann und das Geld würde ein Leben lang reichen. Und auch bei den Gangstern gibt einen Guten: Gabriel (Diego Luna, “Nicotina”, “Milk”, “Dirty Dancing 2”).

“Las Bandidas – Kann Rache schön sein!” ist vor allem in der ersten Hälfte eher verwirrend, insbesondere da man den Plan der Damen nicht kennt. Man fühlt sich ein bisschen an “Ocean’s Eleven” erinnert – eine Gruppe plant einen großen Coup und bastelt sich Schritt für Schritt alles zusammen, was sie brauchen. Orte werden ausgekundschaftet, Personen bestochen, Gegenstände gekauft oder notfalls geklaut. In “Las Bandidas” besteht die Gruppe nur aus drei Frauen, aber man kennt den Plan nicht. Deswegen wird es ziemlich schnell ziemlich verwirrend. Auch gegen Ende des Films geht es drunter und drüber – mässig gelungenes Drehbuch, was das Ende angeht.

Technisch ist der Film durchaus ansprechend gemacht. Kamera- und Regiearbeit von Agustín Díaz Yanes sind einwandfrei gelungen und auch die Bild- und Tonqualität (Spanisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1)) ist prima. Auch schauspielerisch gibt es nur wenig auszusetzen. Neben Diego Luna sind auch Elena Anaya (“Zwei beinharte Profis”, “Fragile – A Ghost Story”, “Van Helsing”) und Victoria Abril (“Átame – Fessle mich!”, “101 Reykjavik”, “High Heels”) mit von der Partie.

Fazit

"Las Bandidas" ist ein intessanter Action-Thriller aus Spanien mit schauspielerisch tollen Leistungen, leider auch mit einer etwas wirren Erzählweise und einem zumindest streitbaren Ende. Unterm Strich dennoch eine Kaufempfehlung von uns, denn sehenswert ist der Streifen allemal.

Gesamtwertung

70%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.