Kampf der Barbaren (DVD)

2677 0 4 31. Dezember 2009
Gefällt mir!

Titel:Kampf der Barbaren
EAN:4036382500858
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:KNM Home Entertainment GmbH
Release:2010-01-14

Eigentlich waren im guten alten Griechenland alle Barbaren, die nicht griechisch sprachen. So gesehen ist heutzutage jeder Griecheland-Tourist ein waschechter Barbar. Sogar die deutsche Redensart “Ich verstehe nur Rhabarber Rhabarber” ist scheinbar davon abgeleitet (vom indischen Sanskrit-Wort “barbarāh” = Laller). Im Fantasygenre jedoch sind Barbaren furchtlose und meist auch eiskalte Krieger – muskelbepackt, bärtig und wagemutig, wie sonst kaum ein anderes Volk. Und genau in dieses Fantasyreich treten wir nun auch ein und zwar mit der vorliegenden DVD “Kampf der Barbaren”, die am 14. Januar 2010 in Deutschland erscheint. Wir haben den Film heute schon für euch gesehen.

Aaaarrrgh! UUuuuhh! Rhabarber!

Die Kämpfer des Strizhen Stammes greifen ihre verhassten Feinde, die schwarzen Kudesnika in ihrem Heimatdorf an. Sie nehmen den Prinzen der Kudesnika, Izyaslav gefangen und verwunden seinen Sohn Vlalstimir schwer. Vlastimir überlebt den schweren Angriff und hört später, das sein Vater immer noch lebt. Er muss von da an viele Kämpfe und Abenteuer überstehen, um seinen Vater wieder zusehen und um ein neues Leben zu beginnen.

Der Film aus dem Hause KNM Home Entertainment ist eine russische Produktion aus dem Jahre 2008 und wurde von Regisseur Adel Al-Khadad ziemlich effektvoll in Szene gesetzt. Der bitterböse Räuberhauptmann Eber überfällt mit seinen Mannen ein friedliebendes Dörfchen und entführt den Regenten – nicht ohne die Leichen aufzutürmen und daraus ein flammendes Totenfeuer zu veranstalten. Der Sohn Wlastimir, der nur mit Glück überlebt hat, vertraut nicht auf die Oberschicht und deren wenig hilfreichen Hilfszusagen und Versprechen, sondern begibt sich selbst auf einen nicht minder grausamen Rachefeldzug.

“Kampf der Barbaren” bietet dabei alles auf, was man sich so von einem echten Barbarenfilm erhofft: Grunzende, keulenschwingende Barbaren, die ohne Sitte und Vernunft böse Taten begehen, die dann holde Ehrenmenschen wieder rächen müssen. Mit Gebrüll und Schwert-Geklirr geht es in dem Film ordentlich zur Sache, aber auch sehenswerte Naturaufnahmen gehören dazu. Blühende Wälder, altertümliche Hintergrundmelodien und passende Dialoge runden das ganze ab. Ein Lob an die Synchronsprecher, die ihre Arbeit wirklich gut gemacht haben und sich wohltuend von anderen russischen Produktionen und deren anschließende Eindeutschung abheben können. Die Bild- und Tonqualität ist gut, wenngleich das Bild eine gewisse Unschärfe aufweist. Die Farben und der Kontrast sind ebenfalls nicht optimal, aber auf jeden Fall “gut”. Als Extras erwarten den Zuschauer eine Bildergalerie, sowie die obligatorischen Trailer.

Fazit

"Kampf der Barbaren" ist genau das Richtige für alle Fans von Barbaren, Rittern und Schwertkämpfen vergangener Tage. Die russische Produktion bietet eine Rachestory üblicher Machart, aber durchaus sehenswert inszeniert. Interessant...

Gesamtwertung

70%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.