Hitler – Die letzten 10 Tage

9513 0 3 20. Dezember 2009
Gefällt mir!

Titel:Hitler - Die letzten 10 Tage
EAN:9120027344053
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:SchröderMedia HandelsgmbH & Co KG
Release:2009-11-17

Was in den letzten Tagen Hitlers in dem sagenumwobenen Führerbunker wirklich geschah, gehört selbst heute noch zu den Mysterien unserer Zeit. Dabei haben sich schon verschiedene Verfilmungen dem Thema angenommen. Zu nennen ist das insbesonder “Der Untergang” mit Bruno Ganz. Der Film war 2005 für den Oscar als bester ausländischer Film nominiert, gewann den Preis jedoch nicht. Aber auch andere Produktionen haben sich dem Thema verschrieben: “Hitler – Eine Karriere” oder auch “Hitler – Der Aufstieg des Bösen”. Der vorliegende Film “Hitler – Die letzten 10 Tage” beleuchtet hingegen nicht das Leben des Diktators sondern wie der Name schon sagt, nur die letzten 10 Tage. Damit steht der Film in direkter Konkurrenz zu “Der Untergang”. Ob der Vergelich berechtigt ist und wie der Film abschneidet zeigt unser Filmreview…

Hitler – Die letzten 10 Tage

20. April 1945, der 56. Geburtstag Adolf Hitlers: Die Sowjetarmee ist im Begriff, Berlin zu erobern. Die Lage im Führerbunker spitzt sich zu. Doch Hitler denkt nicht an Aufgabe. Er plant für Armeen und Divisionen, die gar nicht mehr existieren. Die letzten 10 Tage seines Lebens haben begonnen und die letzten 18 Tage des Dritten Reiches. Eine auf dokumentarische Aufzeichnungen gestützte Version der letzten Tage Hitlers und seines Stabes im Führerhauptquartier in Berlin mit dem gemeinsam verübten Selbstmord seiner nächsten Anhänger.

Der Film aus dem Jahre 1972 unter der Regie von Ennio De Concini mit Alec Guinness als Adolf Hitler ist bereits der zweite Versuch die Geschehnisse im Führerbunker zum Ende des dritten Reiches in einem Film aufzuarbeiten. Georg Wilhelm Pabst wagte 1955 mit “Der letzte Akt” bereits einen ersten Anlauf und knapp zwei Dekaden später folgt dann eben “Hitler – Die letzten 10 Tage”. Der Film arbeitet dabei mit dokumentarischen Aufzeichnungen, wird aber auch mit guten schauspielerischen Leistungen erweitert, die die Ereignisse im Bunker zeigen.

Die Bild- und Tonqualität ist sehr gut, auch wenn der Film bereits einige Jahre auf dem Buckel hat. Aber sowohl das Bild weist eine gute Schärfe und angenehmen Kontrast und lebendige Farben auf, wie auch der Ton, der zu jeder Zeit klar verständlich ist und auch sonst nicht durch Geräusche oder Rauschen gestört wird. Die DVD bietet leider kein Bonusmaterial.

Fazit

Durchaus interessante Kombination aus Archivmaterial und Filmproduktion. "Hitler - Die letzten 10 Tage" ist aufwändig in Szene gesetzt und vermittelt einen guten Eindruck davon, wie es wirklich gewesen sein könnte.

Gesamtwertung

70%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.