Filmkritik: Die unsterblichen Ritter

10932 0 1 20. Dezember 2009
Gefällt mir!

Titel:Die unsterblichen Ritter
EAN:9120027343940
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:SchröderMedia HandelsgmbH & Co KG
Release:2009-08-27

Sergiu Nicolaescu inszenierte 1974 den Historienfilm “Die unsterblichen Ritter” mit Amza Pellea, Jean Constantin und Zephi Alsec in den Hauptrollen. Die rumänische Produktion erscheint nun auch hierzulande auf DVD bei SchröderMedia und bringt uns eine Geschichte von Heldenmut, Ritter-Ehre und wilden Tagen in unsere Gegend.

Die unsterblichen Ritter

13 unerschrockene Ritter versuchen einen Staatsstreich. Die tollkühne Truppe tritt den Kampf gegen eine ganze Armee an. Immer wieder entkommen sie den Regierungstruppen und können nach und nach einen nach dem anderen ihrer Feinde töten. Bald glauben ihre Gegner, dass diese unbesiegbaren Freiheitskämpfer unsterblich sind, da sie jede Gefahr meistern. Schließlich kommt es zum erbitterten Endkampf. Allein mit 13 Mann halten sie eine ganze Festung gegen eine überlegene türkische Armee stand. Es beginnt ein Kampf bis zum letzten Blutstropfen.

Aufwändig produziert ist “Die unsterblichen Ritter” allemal, denn in so mancher Szene kommen unzählige Statisten zum Einsatz und auch die Kostüme und Pferde können sich sehen lassen. Leider ist die Geschichte selbst eher Massenware und wenig ambitioniert in Szene gesetzt. Viele Szenen wurden in Burgen und/oder Ruinen gedreht und vermitteln ein gutes Bild davon, wie das Leben damals gewesen sein könnte. Zwar gelingt es dem Film Leben und Leute der Ritterzeit in Rumänien einzufangen, allerdings fehlt es dennoch an Tiefgang und so bleibt der Film ein Vergnügen für Hardcore-Fans.

Die Bildqualität ist ordentlich, insbesondere die Farben wissen angesichts der vielen prächtigen Kostüme zu gefallen. Die Bildschärfe ist ebenfalls gut. Das Bild ist “ausreichend” in seiner Qualität – für einen Film aus den 70ern aber in Ordnung. Die Dialogverständlichkeit beim Ton ist gut und auch Hintergrundmusik und Soundeffekte kommen gut rüber. Bis auf einen einzigen Trailer zu “Alexander – Der Kreuzritter” gibt es leider keine Extras – schade.

Fazit

"Die unsterblichen Ritter" macht an sich nicht viel falsch, allerdings ist der Film ganz klassische Massenware. Für Fans des Genres oder des rumänischen Kinos ist der Film sicherlich empfehlenswert, insbesondere auch wegen der guten Szenen in Burgen und Ruinen.

Gesamtwertung

51%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.