Willy DeVille: In Memoriam – The Legendary Berlin Concerts

1417 0 0 12. August 2009
Gefällt mir!

Willy DeVille starb am 6. August 2009 in Folge seiner Krebserkrankung in New York. Mit seiner Band Mink DeVille schrieb er Rockgeschichte. Zur Erinnerung an diesen Ausnahmekünstler veröffentlicht die e-m-s new media AG am 21 . August 2009 seine beiden legendären Berlin-Konzerte als Doppel-DVD in einer inter-nationalen Ausgabe.

Willy DeVille wurde am 25. August 1950 als William Borsay in Stamford (im US-Bundesstaat Connecticut) geboren. Er wuchs mit der Musik der 50er und 60er Jahre auf und hat diese Wurzeln nie verleugnet. Sein betont cooles Auftreten mit langer schwarzer Mähne, Menjou-Bärtchen und Goldzahn war sein Markenzeichen. Seine Musik war eine Mischung aus Rock, Latino-Rhythmen, Blues, französischem Chanson und vor allem Südstaaten-Klängen wie Cajun, Tex-Mex, Creole und Country. Er widerstand allen modischen Trends und schuf sein eigenes unverkennbares Genre.

1977 löste das Debütalbum “Cabretta” seiner Band “Mink DeVille” Jubelstürme aus. Die größten internationalen Musikmagazine kürten das Album zum besten Album des Jahres.

Nach einer Reihe weiterer Alben mit Band ging er ab Mitte der 80er Jahre dann seinen eigenen Weg als Solokünstler.

Im Jahr 2002 spielte Willy DeVille anlässlich seines damals 25-jährigen Bühnenjubiläums mehrere Konzerte in Berlin.

Zum Andenken an ihn erscheinen nun zwei dieser Konzerte, die unterschiedlicher nicht seien können und sich ausgezeichnet ergänzen in einer internationalen Ausgabe als Doppel-DVD.

Auf der ersten DVD kommt Willy DeVille unplugged. Das Konzert wurde am 21. März 2002 in der Columbiahalle aufgezeichnet. Der Sänger sitzt neben einem weißen Strauß Rosen, ein Weinglas und eine Zigarette in der Hand und singt, nur von Klavier und Bass begleitet neben einigen seiner eigenen Hits auch – ganz “Back To The Roots” – seine unvergleichlichen Interpretationen amerikanischer Hits der 50er und 60er Jahre.

Die zweite DVD zeigt Willy DeVille am 24. Juni 2002 im Berliner Metropol in absoluter Hochform: Ein Rockkonzert, in dem er mit seiner ausgezeichneten Band ein dröhnendes Stilgemisch liefert. Während des 90-minütigen Konzerts spielt die Band unter anderem viele ihrer größten Hits wie “Spanish Stroll”, “Cadillac Walk” und “Heart & Soul”. Natürlich darf seine Version von “Hey Joe” nicht fehlen. Immer dabei ist diese raue, dreckige, vor Emotionen kochende Stimme.

Beide DVDs enthalten eine Reihe Bonusmaterial:

Die Unplugged DVD enthält eine zweisprachige Biografie, eine Bildergalerie und ein “After the Show” Special auf, in dem sich Willy DeVille als sehr zugänglicher Mensch und Künstler präsentiert. Auf der zweiten DVD lassen sich die Songtexte per Untertitel einblenden.

Wer jemals Willy DeVille live erlebt hat, bei dem werden bei diesen beiden DVD’s die besten Erinnerungen wach. Für alle Willy DeVille Fans ist die DVD ist eine wunderbare Erinnerung an ein Konzert und einen Künstler, der nicht zu toppen war. Ein absolutes MUSS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.