War of the living Dead 2 – Dead Moon Rising

2493 0 3 4. November 2009
Gefällt mir!

Titel:War of the living Dead 2 - Dead Moon Rising
EAN:4009750239742
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Euro Video
Release:2009-11-13

Es ist das Gesetz der Serie: Wenn ein Film sich nur halbwegs gut verkauft, dann sind die Produzenten schnell dabei auch einen zweiten Teil zu produzieren. Ganz offensichtlich ist es so auch bei “War of the living Dead 2 – Dead Moon Rising” gelaufen. Denn im November 2009 erscheint das Follo-Up zum ersten Teil und erneut gibt es die fast schon übliche Mischung: Laierdarsteller, Untotenwanderungen und jede Menge Zombie-Action. Lowest-Budget-Splattertrash ab 16 Jahren. Wohl bekommts!

“War of the living Dead 2 – Dead Moon Rising”

Eine mysteriöse Seuche überfällt die Menschen in Louisville. Wer infiziert ist, verspürt Hunger nach Fleisch … nach Menschenfleisch. Das bestimmt das gesamte Denken und Handeln der zu Zombies mutierten Kranken. Es gibt keine Aussicht auf Heilung, und es werden immer mehr. Über 90% der Einwohner sind von der tödlichen Seuche bereits befallen. Für Jim (Jason Crowe) und seine Freunde gibt es nur eine Hoffnung: sein Maschinengewehr mit 1.000 Schuss pro Minute.

Es ist wie so oft: Eine Seuche erfasst die Welt und keiner kann es sich erklären. Es kommt (wie erwartet) zu einem Untotenaufstand und allein eine kleine Gruppe Nicht-Infizierter stellt sich dieser Herausforderung. Der 0815-Looser “Jim” wächst über sich hinaus und lässt mit seinem Megawaffe kein Körperteil auf dem anderen. Am Anfang wird noch relativ viel gelabert, später gibts noch ein paar sexy Weiber (unter anderem der selbsternannte “feuchte Traum aller Männer” – Anna Vixx).

Leider ist so ziemlich alles an dem Film ziemlich billig. Die “Special Effects”, angefangen bei den Blutspritzern bis hin zu den Soundeffekten des Maschinengewehrs sind einfach nur platt. Die Dialoge mau, die Synchronisation Durchschnitt. Immerhin gibt es einige nette Extras zu sehen: Ein paar “Bloopers”, den Original-Trailer, die “Dance Show” und eine Bildergalerie.

Fazit

Massenware. Der Lowest-Budget-Splattertrash "War of the living Dead 2 - Dead Moon Rising" macht rein gar nichts anders, was nicht auch schon mindestens 1.000 andere Filme gleicher Art nicht auch schon versucht haben. Und denen ist es über weite Strecken auch noch besser gelungen. Kurzum: Laientheater für Vielseher im Horrorgenre, aber sicherlich kein "Must-Have".

Gesamtwertung

25%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.