Passengers Review

1268 0 1 3. August 2009
Gefällt mir!

“Passengers”, das neue Drama aus dem Hause Universum Film, beginnt im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Knall. Ein Flugzeugabsturz, schreiende Menschen überall, ein brennendes Flugzeugwrack, Flammen, Rauch, Verzweiflung – bis vor wenigen Minuten schien die Welt noch in Ordnung zu sein, wenige Augenblicke später hüllt sich das entzwei gebrochene Flugzeug in schwarzen Rauch. Zehn Insassen haben überlebt, einer davon benötigt ganz besondere Behandlungsmaßnahmen, denn während die anderen verstört und verzweifelt sind ist er euphorisch, lacht und freut sich. Die junge Psychologin Claire (Anne Hathaway) soll sich um diesen Patienten kümmern und wird bald feststellen, dass nichts ist wie es scheint…

Passengers

Während Claire mit den anderen Überlebenden Gruppensitzungen veranstaltet, willigt sie bei Eric (Patrick Wilson) ein, ihn privat zu Hause zu besuchen. Zwar ist er keineswegs krank und macht von allen noch den normalsten Eindruck, doch genau dieses Verhalten nach einem Flugzeugabsturz weckt das Interesse der jungen Psychologin, die sich etwas widerwillig auf den Deal einlässt. Es kommt wie es kommen muss: Die beiden finden zueinander, viel näher, als es für Claires professionelle Einstellung gut ist. Doch noch bevor sie sich darüber ernsthafte Gedanken machen kann geschehen merkwürdige Dinge. Immer mehr der Patienten verschwinden auf mysteriöse Weise und ein zwielichtiger Angestellter der Fluggesellschaft verfolgt die Passagiere.

Mehr wollen wir an dieser Stelle nicht verraten, denn der Plot nimmt noch überraschende Wendungen an, die wir hier und jetzt aber wegen der Spannung nicht verraten werden. Nur soviel: Es zieht sich ein wenig bis endlich etwas Schwung in die Geschichte kommt. Knapp 60 Minuten geschieht eigentlich recht wenig, in der letzten halben Stunde dann überschlagen sich die Ereignisse. Dafür hinterlässt der Film dennoch einen bleibenden Eindruck. Das Drama kann einem wahrlich zu Herzen gehen und berührt zum Schluss die Seele. Interessanterweise fühlt sich der Film über weite Strecken eher an wie ein Thriller oder Gruselfilm, bis er in den letzten Minuten sein wahres Ich enthüllt. Die Geschichte ist nicht mehr ganz neu und wurde schon in einem anderen prominenten Film mit Starbesetzung in ähnlicher Weise umgesetzt. Doch auch wenn der Plot nicht mehr taufrisch ist kann der Film durchaus überzeugen.

Anne Hathaway, bekannt aus “Get Smart” kann auch in dieser ernsten Rolle gefallen und zieht den Zuschauer mit ihrem Charme und dem großen schauspielerischen Talent in den Bann. Die Bild- und Tonqualität unserer Vorab-DVD war ansehnlich, wir gehen davon aus, dass auch das Endresultat keinen Anlaß zur Kritik gibt.

Weitere Infos: www.universumfilm.de

Fazit

"Passengers" ist Thriller, Gruselfilm und Drama in einem. Ein spannender und berührender Film in Bestbesetzung und mit toller Produktion. Die Grundidee ist nicht mehr neu, aber dennoch lohnt sich der Film in unseren Augen.

Gesamtwertung

81%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.