Filmkritik: Pan Am – Season 1 (DVD)

4316 0 3 17. Juni 2013
Gefällt mir!

Titel:Pan Am - Die komplette Serie [4 DVDs]
EAN:4030521731585
USK:Freigegeben ab 12 Jahren
Label:Sony Pictures Home Entertainment
Release:2013-06-20

Wir schreiben das Jahr 1963 und es ist die Hochzeit der Düsenflugzeuge. Und genau um so eins, beziehungsweise seine Crew, dreht sich die Serie Pan Am. Zur Crew gehören die Flugbegleiterinnen Kate, Laura, Maggie und Collette und die beiden Piloten Dean und Ted. In den 1960er Jahren war der Kalte Krieg noch in vollem Gange und so gehörten die Besatzungsmitglieder von Flugzeugen zu der kleinen Gruppe von Menschen, die sich ohne Probleme durch die ganze Welt bewegen konnte, ohne Aufsehen zu erregen. Und dies ist wohl auch der Grund, warum die Stewardess Kate von der CIA angeworben wird, um für die USA zu spionieren.

Kates Schwester Laura hat gerade erst ihren Verlobten vor dem Altar stehen gelassen um die Welt zu erkunden und hat es auch schon auf das Cover des Life Magazine geschafft. Sie freundet sich auf ihrem ersten Flug direkt mit der Chefstewardess Maggie an, die ihr auch außerhalb des Flugzeugs einiges zeigt und vor allem zeigt, wie man in den Metropolen der Welt feiert.

Collette ist eine französischstämmige Stewardess und muss leider erkennen, dass der Mann, den sie liebt, bereits verheiratet ist und eine kleine Familie hat. Auch im Cockpit ist nicht alles beim Besten. So versteht Co-Pilot Ted nicht, warum Dean zum Piloten wurde, obwohl er selber schon Erfahrungen als Militärpilot hatte. Dean ist auf der Suche nach seiner fast-Verlobten Bridgette, die die eigentliche Chefstewardess sein sollte.

Im Verlauf der Sendung bereist die Crew viele Städte in der ganzen Welt. Neben Berlin und Paris auch exotischere Plätze wie Thailand. Kate hat fast für jeden Ort eine andere Mission, so soll sie zum Beispiel in der Pilot-Folge den Ausweis eines Mannes austauschen, so dass dieser vermeintlich nicht durch den Zoll kommt. Es stellt sich allerdings heraus, dass es sich hierbei nur um einen Test gehandelt hat, den sie so gerade geschafft hat.

Hintergrund

Bei den Uniformen der Stewardessen und Piloten handelt es sich um Originaluniformen der Pan Am World Airways (kurz Pan Am). Um das Makeup authentisch zu gestalten, wurden sogar Handbücher für Stewardessen aus den 60er Jahren zu Hilfe genommen. Um Szenen im Flugzeug zu drehen, wurde das Inventar von echten Flugzeugen genutzt, welches dann in den Farben von Pan Am gestrichen wurde. Die Serie wurde nach einer Staffel mit 14 Episoden im Mai 2012 vom Sender ABC abgesetzt, da die Einschaltquoten von anfangs über 11 Mio. Zuschauern auf knapp 2,6 Mio. Zuschauer sank. Trotz der geringen Einschaltquoten wurde die Serie von Kritikern durchweg gut bewertet und auch einige Preise konnte die Serie gewinnen, so zum Beispiel die Goldene Rose in der Kategorie „Fernsehserie“.

Fazit

Pan Am versucht das Gefühl der Freiheit und das Leben des Bordpersonals eines Flugzeugs rüberzubringen. Leider klappt dies nicht immer. Vieles wird auch glamouröser gezeigt, als es zu dieser Zeit war. Schade, dass die Serie schon nach einer Staffel abgesetzt wurde, wir hätten uns gerne noch einige Folgen angeschaut.

Gesamtwertung

78%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.