Filmkritik: Onkel, Tante, Westverwandte (So war die DDR, Vol. 5)

1141 0 0 8. Juni 2009
Gefällt mir!

Titel:So war die DDR 5: Onkel, Tante, Westverwandte
EAN:4028951691890
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Icestorm Distribution
Release:2009-05-18

Die Ostalgiewelle reist nicht ab, dafür interessieren sich die “Wessis” einfach zu sehr über das “andere Deutschland”, während so mancher “Ossi” an so manches zurückdenken muss, was schlciht und einfach besser war – zumindest unpolitisch betrachtet. Die Reihe “So war die DDR” beleuchtet die Ost-Vergangenheit von der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik bis hin zum Fall der Mauer. Der fünfte Teil der Reihe beschäftigt sich vor allem mit dem Besuch aus dem kapitalistischen Westen.

Onkel, Tante, Westverwandte

Die Teilung Deutschlands in zwei Teil mit einer schier unüberwindbaren Mauer und unerbittlichen Grenzkontrollen hat nicht nur einen Staat in zwei Hälfte geteilt, sondern auch Familien auf grausame Weise geteilt. Doch nach dem ersten Schock ist es wohl der menschlichen Natur zu schulden, immer nach Wegen zu suchen, für jedes Problem eine Lösung zu finden. Zwar war jeder Besuch aus dem Westen kritisch beäugt, Telefonate zu den Verwandten “drüben” waren schwierig und alles rund um den Paketversand oder Waren aus dem imperialistischen Westen wurde zum höchst komplexen bürokratischen Akt.

Der “Besuch von drüben” kommt regelmässig zu Feiertagen, aber in den 70ern kommen nach und nach auch immer mehr Geschäftsreisende in den Osten. Und auch wenn die Bedingungen um Geschäfte zu machen denkbar schlecht waren zeigt die Dokumentation “Onkel, Tante, Westverwandte (So war die DDR, Vol. 5)”, dass es trotzdem geht – auch wenn der DDR-Alltag mehr als nur “andersartig” war.

“Onkel, Tante, Westverwandte” ist eine interessante Dokumentation mit vielen Interviews aus erster Hand, untermalt mit passenden Bildern, unterhaltsamer Musik und viel Informationen rund um das Leben im Osten und den Beziehungen zum Westen. Technisch ordetnlich gemacht, Bild- und Tonqualität wissen durchaus zu überzeugen.

Fazit

"Onkel, Tante, Westverwandte" ist ein netter Trip in die deutsch-deutsche Vergangenheit. Mal skurril, mal befremdlich - aber in jedem Falle ein Teil deutscher Geschichte aus dem Blickwinkel des Ostens.

Gesamtwertung

80%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.