Neun Szenen

1480 0 0 8. Oktober 2009
Gefällt mir!

Die junge Magdalena welche gerade ihr Abitur bestanden hat ist mit Julian zusammen. Doch da gibt es noch das Muttisöhnchen Rudi, welcher in Magdalena verliebt ist. Rudi hat einen Vater und einen Großvater, die sich bekriegen und dabei unvermittelt ganz neue Seiten von sich zeigen. Ausserdem hat Rudi eine Mutter, die nach der Trennung vom Vater in Selbstmitleid vergeht. Magdalenas Mutter ist das komplette Gegenteil. Sie wirkt nach aussen so unglücklich, genießt aber ihr Leben, dass sie abseits der Familie aufgebaut hat, und kann daher ihre Ehe mit dem cholerischen Mann ertragen. Sie hilft Asylbewerbern. Familie, Trennung, Zusammenkommen – und das alles in neun verschiedenen Blickrichtungen.

Neun Szenen

Neun Szenen. Ein Filmtitel, welcher mehr über den Film aussagt als so gut wie alle anderen Filmtitel, die es gibt. Das Abitur ist zu Ende und ein neues Leben beginnt. Wie es der Name schon sagt folgen neun einzelne Szenen, welche alleine überhaupt keinen Sinn ergeben. Neun mal treffen alle Darsteller rund um Hauptperson Magdalena an verschiedenen Orten in verschiedenen Situationen aufeinander. Am Ende fügen sich alle “sinnlosen” Szenen zusmmen und alles gibt ein schlüssiges Gesamtbild.

Jede der einzelnen Szenen geht dabei genauer auf eine bestimmte Person ein und verschafft einen klaren Einblick in dessen Leben. Die einzelnen Szenen zeigen dabei immer auf eine Wahrheit und auf einen bestimmten Kern. Der Film wirkt teilweise recht wirr und unrealistisch allerdings merkt man schnell, dass doch alle Geschehnisse im Alltäglichen Leben aller unser verwurzelt sind.

Zwar verflacht der Film an mehreren Stellen total, so dass man zu tun hat nicht vor dem Fernseher einzuschlafen, doch so sind auch Szenen dabei, denen man wiederum sehr begeistert zusieht.

Extras

Neben den Vorschautrailern der Filme Neandertal, Autopiloten und Zelle findet man ein paar Extras auf der DVD. So darf man sich den Trailer von neun Szenen, das Making of und einen Audiokommentar von den Regieseuren ansehen.

Fazit

Insgesamt ist der Neun Szenen einfach viel zu langweilig. Der Film zeigt Ausschnitte aus dem wahren Leben unser aller. Wenn ich so etwas sehen will geh ich nach draussen aber muss dafür kein Geld für eine neue DVD ausgeben.

Gesamtwertung

60%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.