Hush

6308 0 1 14. Oktober 2009
Gefällt mir!

Titel:Hush
EAN:7613059900691
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Ascot Elite Home Entertainment
Release:2009-10-22

Zakes (William Ash) und Beth (Christine Bottomley) sind ein ungleiches Paar. Auf der einen Seite lieben sie sich ganz offensichtlich, auf der anderen Seite kriselt es schon seit längerer Zeit den beiden. Dies geht soweit, dass Beth ihrem Freund eingestehen muss, dass sie einen Affäre mit einem älteren Mann hatt. Bisher hat sie sich das nur nicht getraut. In einer verregneten Nacht fahren die beiden Tankstellen ab, denn Zakes’ Job ist es auf Toiletten Werbeplakate über den Pissoirs anzubringen. Auf der Fahrt fällt ihm ein Lastwagen auf, der nicht fährt wie ein Irrer, sondern auch eine nackte verängstigte Frau im Container tranportiert. Oder hat er sich das nur eingebildet?

Sei Still!

“Hush” (frei übersetzt “Psst” oder “Sei Still!”) entwickelt ab diesem Zeitpunkt eine ganz eigene Dynamik. Hat er sich das nun nur eingebildet oder war das, was er glaubte zu sehen die Realität? Und vor allem: Was soll er jetzt machen? Die Polizei hat er angerufen, aber darüber hinaus? Er streitet sich heftig mit Beth, die stinksauer wird, als er sich entscheidet den nächsten Rastplatz anzusteuern, statt dem LKW zu folgen. Sie nimmt dies zum Anlass sich von ihm zu trennen und will sich von einer Freundin abholen lassen. Doch soweit kommt es nicht. Als Zakes plötzlich den besagten LKW am Rastplatz sieht macht er sich Sorgen. Wo steckt Beth? Er sucht überall nach ihr, gerät mit einigen Wachleuten aneinander, aber er kann sie nicht finden. Plötzlich überkommt ihn ein fürchterlicher Verdacht: Was wenn er sie hat? Was wenn der LKW-Fahrer sie geholt hat?

Es beginnt eine wagemutige Jagd bei der Zakes versucht dem LKW zu folgen und dabei überschreitet er aus der Not heraus jede nur erdenkliche Grenze. So erklärt sich auch der Untertitel, der zum Film passt wie die Faust aufs Auge: “Wie weit würdest du gehen, um die Frau zu retten, die du liebst?”. Aus dem Gedankenspiel wird in “Hush” bitterer Ernst, denn Zakes muss über sich hinauswachsen, um seiner Liebe auf der Spur zu bleiben und für den Zuschauer beginnt ein rasanter, toll inszenierter Trip, der neben jeder Menge Action auch einen Einblick in die Charaktere der Protagonisten erlaubt. Schön gemacht und zeimlich sehenswert!

Fazit

Sehenswerter, actiongeladener Film, dennoch mit einigen tiefen Einblicken und stillen Momenten. Spannend und technisch ansprechend realisiert. Reinschauen! Trailer folgt weiter unten...

Gesamtwertung

85%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.