House of Fears

1681 0 1 26. November 2009
Gefällt mir!

Titel:House of Fears
EAN:4009750239582
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Euro Video
Release:2009-12-03

Collegeparties sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Zumindest langeweilt sich eine Gruppe Jugendlicher rund um die Stiefschwestern Samantha und Hailey so sehr, dass sie einen Entschluss fassen. Gemeinsam wollen sie zum “House of Fears” fahren, denn einer der Jungs hat in diesem Spuk-Museum einen Job als Wächter angetreten und kann daher am Vorabend der Eröffnung des Gruselkabinetts eine Privatführung geben. Was die Jungs und Mädels nicht wissen: Diese Führung wird ihre kühnsten Ängste übertreffen…

House of Fears

Samantha und Hailey können nicht besonders gut miteinander. Verständlich, wenn sich die Eltern zunächst scheiden lassen und dann neu heiraten und so insbesondere die Kinder “zusammengewürfelt” werden. Und auch sonst gibt es von Anfang an einige Spannungen in der Gruppe – die Dates werden unfreiwillig getauscht, manche können sich nicht ausstehen, das Übliche eben. Anfänglich kann die Führung von diesen Problemen kaum ablenken, aber zumindest die Damen erschrecken sich schon gehörig. Doch nach und nach überkommt jeden Einzelnen nicht nur ein spassiger Schrecken, sondern auch die nackte Angst. Es scheint fast so, als könnten in diesem Haus die persönlichsten Ängste Wirklichkeit werden. Sie müssten zusammenhalten, um gemeinsam gegen diese Ängste anzukommen, aber das ist leichter gesagt als getan…

Der Streifen offenbart sein wahren Qualitäten erst nach einer Weile, denn was anfänglich wie ein müder Teenie-Horror aussieht, kommt letztlich doch ordentlich in Fahrt. Zwar erinnert das Ganze schon etwas an “House on haunted hill”, das tut der Sache aber keinen Abbruch – es funktioniert trotzdem. Spannung, Schockmomente und eine Prise Blutrausch sind die die Zutaten dieses Streifens.

Die Bild- und Tonqualität ist passend zum Film wirklich überzeugend. Keine Spur von B-Movie, stattdessen glänzt der Film mit ordentlicher Regie- und Kameraarbeit, einer gut inszenierten Geschichte und ordentlichen Schauspielern. Extras gibt es abgesehen von einigen Trailern leider keine.

Fazit

Spannender Gruselschocker mit "House on haunted hill"-Anleihen. Dennoch absolut sehenswert und spannend in Szene gesetzt.

Gesamtwertung

80%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.