Filmkritik: Heroes of War – Assembly (DVD)

9819 2 2 4. April 2010
Gefällt mir!

Titel:Heroes of War - Assembly (2 Disc Set)
EAN:4260181982700
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:KSM GmbH
Release:2010-04-06

Wir schreiben das Jahr 1948. Die Welt erholt sich nach und nach von den Folgen des zweiten Weltkrieges. Gleichzeitig aber tobt in China seit Jahrzehnten ein erbitterter Bürgerkrieg in dem es um ideologische Weltanschauungen und Macht geht. Der Hauptmann des 139. Regiments Gu Zidi (Zhang Hanyu) dient in Maos kommunistischer Roter Armee. Aber nach einer Schlacht gegen die Truppen der nationalistischen Regierungstruppen der Kuomintang und dem Verlust seines Politoffiziers gerät der Hauptmann in Ungnade. Er erhält von Offizier Liu Zeshui (Jun Hu) den Befehl, mit gerade einmal 47 Männern eine Miene an der Flanke der Roten Armee zu sichern und zu halten.

Heroes of War – Assembly

Bis zum letzten Mann, wenn es denn sein sollte, und bis ein Hornsignal den Rückzug befielt. Tagelang verteidigt Gu Zidis kleine Schar die Mine, doch trotz des tapferen Einsatzes der Soldaten gegen die übermächtigen nationalistischen Truppen stehen sie auf verlorenen Posten. Verzweifelt warten die Soldaten tagelang auf das erlösende Signal, das den Rückzug befielt… vergeblich. So kommt es wirklich dazu, dass die Mine bis zum letzten Mann verteidigt wird, nur Gu Zidi überlebt das Gemetzel, seine Männer finden in den Stollen der Mine ihr Grab. Nach dem Ende des Bürgerkrieges muss Zidi feststellen, dass es keine Aufzeichnungen über die Heldentaten seiner Männer zu geben scheint. Der ehemalige Bürgerkriegssoldat muss nun erneut in den Kampf ziehen, diesmal gegen den bürokratischen Apparat, damit seine gefallenen Kameraden, die immer noch in den eingefallenen Stollen der wiedereröffneten Mine ruhen, nicht in Vergessenheit geraten.

Hinter “Heroes of War – Assembly”, einer Produktion aus dem Jahre 2007, stecken die Macher des Erfolgsstreifens “Brotherhood” und genau das merkt man der hier vorliegenden DVD auch an. Der Film ist vom ersten Moment an nicht nur exzellent in Szene gesetzt worden, sondern auch atmosphärisch absolut überwältigend. Selten zuvor hat man die Härte und Ungerechtigkeit des Krieges in so detaillierter Form zu sehen bekommen. Hier und da fühlt man sich in Punkto “erschreckendem Realismus” an Filme wie “Der Soldat James Ryan” oder “Platoon” erinnert und in genau diese Riege an Filmen, kann sich auch “Heroes of War – Assembly” einreihen, auch wenn der chinesische Bürgerkrieg nicht ganz so im Bewußtsein der Menschen verankert ist wie Vietnam oder der 2. Weltkrieg.

Regisseur Xiaogang Feng gelingt es über 124 nicht nur einen dramtischen Spannungsbogen aufrecht zu erhalten, sondern auch einen eindringlichen Kriegsfilm zu erschaffen, der beim Zuseher seine Spuren hinterlässt. Blut, Explosionen, Dramatik, Angstschweiß, Panik, Staub – drastischste Kriesgszenen, die man so sicher noch nicht oft gesehen hat. Der Film besticht durch tolle Aufnahmen, innovative Kameraführung, schauspielerisch einwandfreien Leistungen dazu dazu noch durch eine einwandfreie Bild- und Tonqualität.

Extras

  • Making Of (ca. 56 Minuten, Mandarin DD 2.0, Deutsch untertitelt)
  • Behind the Scenes (ca. 6 Minuten, Mandarin DD 2.0, Deutsch untertitelt)
  • Zusätzliche Szenen (ca. 7 Minuten, Mandarin DD 2.0, Deutsch untertitelt)
  • Trailer
  • Bildergalerie
  • Biografien

Fazit

"Heroes of War - Assembly" ist ein sehr eindringlicher, durch und durch authentischer Kriegsfilm geworden. Kaum ein anderer Kriegsfilm kann die Wirren des Krieges realistischer und erbarmungsloser auf den Schirm jagen. Mission erfüllt!

Gesamtwertung

90%

2 comments

  1. Aktuell haben wir ein neues Gewinnspiel zum Film am Start. Nichts wie hin:

    www.spielemagazin.de/gewinnspiele/heroes-of-war-assembly-gewinnspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.