Heaven & Hell: Neon Nights – Live at Wacken – 30 Years of Heaven & Hell

1371 0 1 27. Dezember 2010
Gefällt mir!

Titel:Heaven & Hell: Neon Nights - Live at Wacken - 30 Years of Heaven & Hell
EAN:5034504982345
USK:Freigegeben ohne Altersbeschrnkung
Label:Edel Germany GmbH
Release:2010-11-12

Am 16. Mai 2010 verstarb Ronnie James Dio im Alter von 67 Jahren an Krebs. Der ehemalige “Black-Sabbath” und “Rainbow”-Sänger und Gründer und Frontmann seiner späteren Band “Dio” war sicherlich eine der schillerndsten Figuren im Hardrock und Heavy-Metal. Seine Musik ist und war ein Mythos, seine Stimme unverwechselbar, denn er konnte mit Fug und Recht behaupten der Opernsänger unter den Rockröhren zu sein. Auf dem legendären Wacken-Festival gab der “Pate des Hardrock” sein letztes gefilmtes Konzert – und dieses ist nun auch auf DVD erschienen…

Heaven & Hell: Neon Nights – Live at Wacken – 30 Years of Heaven & Hell

In jener denkwürdigen Nacht spielten die Herren Dio, Iommi, Butler und Drummer Vinny Appice einige Klassiker aus den Alben “Heaven And Hell”, “Mob Rules”, “Dehumanizer” und dem neuesten Studiowerk “The Devil You Know” – zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner, dass dies das letzte Deutschlandkonzert von Ronnie James Dio sein würde, bevor der 67-jährige von uns ging. Aber eines muss man anerkennen: Mit der vorliegenden DVD “Heaven & Hell: Neon Nights – Live at Wacken” hat der Altmeister ein Erbe hinterlassen, das großzügiger nicht hätte ausfallen können. Über 70.000 Fans feierten die Band und deren Frontmann frenetisch.

Als wüsste er um die spezielle Bedeutung dieses Abends letzt Ronnie James Dio eine Performance an den Tag die beeindruckt. Man kommt nicht umhin mitzufiebern, mitzurocken und auch ein Hauch Melancholie bleibt nicht aus, wenn Klassiker wie “Children of the Sea” angestimmt werden. Aber auch Tony Iommi, Geezer Butler und Vinny Appice liefern einen grandiosen Auftritt ab, auch wenn man angesichts der Ereignisse dazu neigt die Mitstreiter etwas zu vergessen. Zu unrecht, denn auch sie leisten einen Beitrag zu einem unvergesslichen Rockabend…

Tracklist

1. “E5150″
2. “Mob Rules”
3. “Children of the Sea” (Butler, Dio, Iommi, Ward)
4. “I”
5. “Bible Black”
6. “Time Machine”
7. “Fear”
8. “Falling Off the Edge of the World”
9. “Follow the Tears”
10. “Die Young” (Butler, Dio, Iommi, Ward)
11. “Heaven and Hell” (Butler, Dio, Iommi, Ward)
12. “Country Girl”
13. “Neon Knights” (Butler, Dio, Iommi, Ward)

Fazit

Drum hebt die "Mano Cornuta" gen Himmel, gehet zum Händler und holet euch diesen Silberling. Ronnie, danke!

Gesamtwertung

90%

» Wie wir bewerten - Hinweise und Erläuterungen zu unserem Wertungssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.