Filmkritik: Die Kreuzritter 5 – Mit Feuer und Schwert

7297 0 0 14. August 2009
Gefällt mir!

Titel:Die Kreuzritter 5 - Mit Feuer und Schwert
EAN:4009750239360
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:Euro Video
Release:2009-08-20

Jan Skrzetuski, ein Abgesandter des Prinzen, lernt auf einer Reise die schöne Helena kennen, in die er sich unsterblich verliebt. Aber Helena ist bereits dem Kosaken Jurko Bohun versprochen. Als der Kosake Bohdan Chmielnicki einen Aufstand gegen die Polen plant, versucht Skrzetuski seine geliebte Helena zu warnen, wird jedoch vom Tartaren-Herrscher Tuhaj-Bej gefangen genommen. Weil er Bohdan einst das Leben gerettet hat, verhilft ihm dieser zur Flucht. Aber der Krieg beginnt, und das kommt Jurko Bohun nur gelegen…

Die Kreuzritter 5 – Mit Feuer und Schwert

Dieses Historiendrama aus dem Jahr 1999 wurde von Jerzy Hoffman und dem polnischen Fernsehen produziert und durchaus aufwändig in Szene gesetzt. Dies erkennt man insbesondere an gut gemachten Kostümen und den authentisch anmutenden Kulissen. Der Film basiert auf einem Roman von Henryk Sienkiewicz (“Quo Vadis”) und vermischt eine liebenswerte Romanze mit historischen Fakten und Halbwahrheiten. Alles in allem jedoch allemal eine interessante Produktion, nicht nur für unseren polnischen Landsleute oder Fans des ritterlichen Mittelalters.

Die Bild- unr Tonqualität ist überraschend gut und gibt eigentlich keinen Anlass zur Kritik. Das Bild wirkt sehr farbenprächtig mit starken Kontrasten, der Ton ist klar und gut verständlich. Einzig die seltenen Special Effects können mit dem ansonsten guten Nivea nicht ganz mithalten. In der Rubrik “Extras” erwarten den Zuschauer ein Originaltrailer, der japanische Trailer, ein Musikvideo zum Film und ein kleines “Making of” (10 Minuten).

Fazit

Insbesondere für Fans historischer Dramen mit einem Tick Liebesabenteuer interessant. Technisch ordentlich gemachte Fernsehproduktion aus polnischen Landen.

Gesamtwertung

66%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.