Die Hölle von Borneo

1394 0 0 2. Dezember 2009
Gefällt mir!

Titel:Die Hölle von Borneo
EAN:9120027343988
USK:Freigegeben ab 16 Jahren
Label:SchröderMedia HandelsgmbH & Co KG
Release:2009-10-01

John Dirkson (George Montgomery) und sein Bruder besitzen eine kleine Insel im malaiischen Archipel. Ein gewissenloser Geschäftsmann hat ein Auge auf das Eiland geworfen. Mit allen Mittel versucht er die beiden aus dem Weg zu räumen. Und dabei ist ihm bis zum Morf jedes Mittel recht. Doch John Dirkson weiss sich zu wehren und nimmt den Kampf auf…

Die Hölle von Borneo

George Montgomery, bekannt aus Produktionen wie “Die letzte Schlacht”, “Der Mann mit der stählernen Klaue” oder “Davy Crockett, Indian Scout” spielte in diesem Paradies-Action-Streifen nicht nur die Hauptrolle, sondern führte auch Regie. Der Film aus dem Jahre 1966 ist eine ganz klassische Actionproduktion mit allem was dazugehört: Schöne Frauen, knallende Colts, ein paar Explosionen und das alles mit Palmen und Südseeflair! Da kann man nicht meckern. Nostalgie-Fans dürfte der Film inhaltlich sicher ansprechen, auch wenn es sich kaum um ein Meisterwerk der Filmkunst handelt. Ansehnlich ist das Ergebnis allemal und wer etwas mit dem Setting anzufangen weiss, der dürfte ruhig einen Blick riskieren.

Etwas getrübt wird dieser Blick von der Bild- und Tonqualität, die dem Alter des Materials entsprechend ist. Das Bild ist reichlich unscharf, körnig und versehen mit so manchen Störungen und Kratzern. Man merkt einfach, dass der Film die Jahre nicht gänzlich unbeschadet überstanden hat. Dennoch kann man auch nicht davon sprechen, dass die Bildqualität “schlecht” sei. Sie ist einfach dem Alter angemessen. Gleiches gilt auch für den Ton, der nicht wirklich mit heutigen Standards mithalten kann.

Als Extras gibt es immerhin eine kurze Bildergalerie zu sehen, weitere Extras sind auf der DVD leider nicht enthalten. Dafür gibt es noch ein schickes Wendecover für alle Sammler unter den Käufern.

Fazit

Eher nur etwas für Montgomery-Fans oder Freunde älterer Filme mit Hang zu sonnigen Gefilden. An sich nicht schlecht gemacht, aber eben auch kein Kunstwerk. Technisch okay, nicht mehr und nicht weniger.

Gesamtwertung

52%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.